Sommertheater Frohnleiten: Der Bockerer

Hermann Tödtling (mi) in der Titelrolle des Bockerer, Alexandra Kasic als Binerl und Werner Schleich spielt den gemütlichen Herrn Hatzinger. Foto: Rene Vidalli
5Bilder
  • Hermann Tödtling (mi) in der Titelrolle des Bockerer, Alexandra Kasic als Binerl und Werner Schleich spielt den gemütlichen Herrn Hatzinger. Foto: Rene Vidalli
  • hochgeladen von Alexandra Kasic
Wann: 30.07.2017 20:15:00 Wo: Hauptplatz, Frohnleiten auf Karte anzeigen

Theater Frohnleiten: Der Bockerer – Widerstand mit Wiener Schmäh

Mit dem legendären Bockerer hat sich Theater Frohnleiten rund um Obmann Werner Schleich die Latte heuer ziemlich hoch gelegt. Reinfried Schieszler übernimmt in bewährter Manier wieder Regie und Inszenierung. Premiere auf der Frohnleitner Hauptplatzbühne ist am Donnerstag, 13.Juli 2017 um 20:15 Uhr.

Bekannt wurde Der Bockerer vor allen durch die Verfilmung mit Karl Merkatz unter der Regie von Franz Antel in den 80er Jahren. Ein Stück, das durch die aktuelle Weltlage durchaus brisant ist. Mit bissigem Humor, schelmisch und unwahrscheinlich schlagfertig wird gezeigt wie Widerstand funktionieren kann.
Die Titelrolle des aufmüpfigen Wiener Fleischhauers übernimmt Theater-Urgestein Hermann Tödtling. Erzählt wird das Schicksal des Fleischhauers Karl Bockerer während der NS-Zeit, der sich mit Wiener Schmäh unterschwellig und scheinbar harmlos gegen das Regime auflehnt.

Inhalt

Mit dem Anschluss Österreichs beginnt das Deutsche Reich, auch das Leben von Karl Bockerer durcheinanderzubringen. Sein Sohn Hans (Leo Weingerl) ist der Faszination der blank gewichsten Stiefel und schönen Uniformen bereits erlegen. Seine Frau Binerl (Alexandra Kasic) zieht es zu den Aufmärschen der Nazis und sein Tarockpartner Rosenblatt (Bernhard Zabini) muss Hals über Kopf Wien verlassen. Die Menschlichkeit verschwindet, der Krieg ist unausweichlich. Doch der Bockerer ist ein Individualist, ein Unangepasster mit scharfem Verstand und bissigem Humor. Schelmisch und gleichzeitig ernst, ruhig und unwahrscheinlich schlagfertig beginnt er den passiven Widerstand gegen das „Tausendjährige Reich“.

Karten:
Öticket
Tourismusverband Frohnleiten: Tel. 03126 / 2374
Theater Hotline: 0699 / 123 36 319 (am Wochenende)
www.theater-frohnleiten.at
Eintritt: Kat. I: € 15,--; Kat. II: € 13; bis 16 Jahre: € 8,--

Premiere: Donnerstag, 13.Juli 2017, Beginn: 20:15 Uhr

Weitere Aufführungen:
Sa 15.Juli, So 16.Juli, Do. 20.Juli, Fr. 21.Juli, Sa. 22.Juli, So. 23.Juli, Mi. 26.Juli, Do. 27.Juli, Fr. 28.Juli, Sa. 29.Juli

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen