Indianerabschlussfest in der VS Eggersdorf

Indianer Carlos, der in einem 4000 m hoch gelegenen Dorf in Peru lebt, zieht mit "seinen Indianerstämmen" ein.
182Bilder
  • Indianer Carlos, der in einem 4000 m hoch gelegenen Dorf in Peru lebt, zieht mit "seinen Indianerstämmen" ein.
  • hochgeladen von Christina Zotter

Die Kinder und Lehrer der VS Eggersdorf luden eine Woche vor Schulschluss zu einem besonderen Abschlussfest ein. In einem zweiwöchigen Projekt haben sie gemeinsam mit dem aus Peru stammenden Indianer Carlos Escobar Pukata und Valentina Nistor viele Dinge über die Naturvölker erfahren und in kleinen Gruppen, jede Klasse stellte einen Indianerstamm dar, erarbeitet. Die Begeisterung der Kinder war spürbar und alle gaben bei den einzelnen Darbietungen, angefangen von trommeln, Panflöte spielen, bei der Modeschau bis zum gemeinsamen Tanz ihr Bestes. Den Höhepunkt des Nachmittags bildete die Verbrennung der Kriegsbeile, denn - so der Auftrag der Kinder - die Botschaft des Friedens soll von der Volksschule Eggersdorf in die ganze Welt getragen werden. Dank der Unterstützung des Elternvereins der Volksschule und den Eltern sowie durch den Einsatz von Frau Dir. Edeltraud Kolleritsch und ihrem gesamten Lehrerteam konnte den Kindern dieses tolle Erlebnis ermöglicht werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen