Zubau für die Fernitzer Kirche

So soll der geplante Zubau an der Nordseite der spätgotischen Wallfahrtskirche “Maria Trost“ in Fernitz aussehen.
  • So soll der geplante Zubau an der Nordseite der spätgotischen Wallfahrtskirche “Maria Trost“ in Fernitz aussehen.
  • Foto: Legat/Pfarre Fernitz
  • hochgeladen von Hannes Machinger

Die Wallfahrtskirche in Fernitz soll einen modernen Zubau bekommen. Die Planung läuft bereits.
Aus allen Nähten platzt die Kirche in Fernitz, die weithin bekannte, im spätgotischen Stil errichtete Wallfahrtskirche “Maria Trost“. In insgesamt sieben verschiedenen Lagerräumen müssen die Utensilien der Pfarre derzeit verstaut werden. Weshalb im Pfarrgemeinderat schön länger über einen Zubau nachgedacht wird. Was bei einer aus dem Jahr 1163 stammenden, altehrwürdigen Kirche mit bestehenden Zubauten aus den Jahren 1535 (die Galler-Kapelle) und 1623 – da wurde die Sakristei angebaut – freilich keine einfache Sache ist. Aber die Grazer Architektin Martina Legat hat eine sanfte Lösung gefunden. In der bestehenden Nische an der Nordseite der Kirche soll ein Holzriegelbau angebaut werden – sanft angepasst an die bestehende Bausubstanz.

Lager und Küche

“Im Erdgeschoß sollen ein dringend notwendiger Lagerraum sowie eine Teeküche installiert werden. Im Obergeschoß ist ein Gemeinschaftsraum angedacht, und im Spitzboden, der sich aus dem Bau ergibt, könnte eine Unterkunft entstehen“, berichtet Ida Anna Haugeneder, im Pfarrgemeinderat für den Bauausschuss tätig. Derzeit läuft die Planungsphase, Angebote werden eingeholt, und die Finanzierung wird gecheckt. Ein Baubeginn im kommenden Jahr mit einhergehender Sanierung der Kirche wäre das angestrebte Ziel in der Pfarre.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen