Betrieb bei Kicker geht weiter

Der Geflügelhof Kicker führt die Produktion weiter, da die Gläubiger den Sanierungsplan mehrheitlich angenommen haben.
  • Der Geflügelhof Kicker führt die Produktion weiter, da die Gläubiger den Sanierungsplan mehrheitlich angenommen haben.
  • hochgeladen von WOCHE Südoststeiermark

Sanierungsplan des Geflügelhofs Kicker wurde angenommen.

Laut einer Aussendung des Kreditschutzverbandes 1870 wurde im Sanierungsverfahren (ohne Eigenverwaltung) der Johann Kicker Geflügel und Wild Ges.m.b.H & und Co KG in Studenzen über den Sanierungsplan der Schuldner abgestimmt. Dieser Plan sieht die Ausschüttung einer 20-prozentigen Barquote vor und wurde von den Gläubigern mehrheitlich angenommen. Die Fortführung des Unternehmens ist somit gesichert. Auch die Arbeitsplätze von rund 45 Dienstnehmern sind vorläufig nicht in Gefahr. Insgesamt wurden Insolvenzforderungen in der Höhe von fast 4,6 Millionen Euro angemeldet.
Seit über 70 Jahren versorgt das Familienunternehmen in der dritten Generation die Kunden mit hochwertiger Hühnerfleischqualität. 80 Prozent der Masthühner stammen aus der Region Südoststeiermark, 20 Prozent kommen aus dem benachbarten Nieder- und Oberösterreich. Auch das Futter und die Küken liefern heimische Partnerbetriebe. Zur Sicherung dieser Tradition gründete das Unternehmen einen Mastring, der derzeit rund 30 Mitglieder umfasst. Durch die Einhaltung strengster Hygienevorschriften und Richtlinien entwickelte sich das Unternehmen zu einem der modernsten Geflügelschlachthöfe in ganz Österreich.

Wo: Sanierungsverfahren, Studenzen auf Karte anzeigen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen