Zeitgeist trifft den Bäuerinnen-Alltag

Anni Ackerl und ihre Stellvertreterin Monika Hutter eröffneten den Bäuerinnentag im Garten der Generationen.
40Bilder
  • Anni Ackerl und ihre Stellvertreterin Monika Hutter eröffneten den Bäuerinnentag im Garten der Generationen.
  • hochgeladen von Anneliese Grabenhofer

Bezirksbäuerin Anni Ackerl und ihre Stellvertreterin Monika Hutter eröffneten den Bäuerinnentag im Garten der Generationen in Krottendorf. Unter dem Motto Zeitgeist war auch das Programm inhaltlich darauf abgestimmt. Denn nicht immer ist es für eine Bäuerin einfach, den Zeitgeist aufzugreifen. Veränderungen anzunehmen und auch zuzulassen sind dabei wesentliche Faktoren bringt es die steirische Landesbäuerin Auguste Maier auf den Punkt.
In einem Sketch von Bäuerinnen dargestellt, konnte man ironisch hinterleuchtet, den Alltag einer Bäuerin nachvollziehen. Festredner Universitätsprof. Leopold Neuhold ging dem Thema "Warum wir heute so wenig Zeit haben" auf den Grund und stellte klare Fakten in den Raum: "Wir müssen wieder wesentlicher werden. Dieses Mehr an Möglichkeiten zwingt uns Entscheidungen zu treffen. Die Ruhe ist beinahe zu etwas Bedrohlichem geworden. Wir brauchen das Zur-Besinnung-kommen wieder."
Bevor der Nachmittag gemütlich ausklang, wurden Ehrungen und die Verleihung der Bäuerinnennadeln vorgenommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen