23.09.2014, 11:28 Uhr

Meinung - Dankbar sein für das, was man hat

MEINUNG

Konsumgesellschaft, Überproduktion, Lebensmittelvernichtung. Das sind die Schlagwörter, die uns derzeit viele Medien um die Ohren schleudern.
Ein neues Auto, Handy und und und. Wir wollen immer mehr und haben doch schon so viel. Genau hier sagt nun eine Initiative in Gratkorn: "Stop" und eröffnet den ersten Kostnixladen der Steiermark (Bericht siehe hier). Dort wird einfach Funktionstüchtiges hingebracht und auch kostenlos abgeholt. So lernen wir Konsummenschen, einzelne Dinge zu schätzen und dankbar zu sein für das, was wir haben. Es ist ohnehin zu viel, wenn man es sich recht überlegt.
Danke sagen wollen aber auch wir, nämlich unseren Lesern. Wir feiern am kommenden Sonntag "40 Jahre WOCHE Graz und Umgebung". Der Hausberg der Grazer wird an diesem Tag zu einem Vergnügungserlebnis für Jung und Alt umfunktioniert.
Alle Infos dazu finden Sie hier...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.