Kurt Marnul eine Bodybuilder Legende

Es mangelt ja nicht an Personen, die behaupten, mit ihm trainiert zu haben (abgesehen von jenen Hundertschaften, die mit ihm auf derselben Schulbank gesessen haben wollen), und es gibt auch mehrere Personen, die vorgeben, ihn trainiert, also ihn quasi entdeckt oder sogar "erfunden" zu haben. Kurt Marnul war sicher eine der führenden Persönlichkeiten in Bezug auf Body Building in diesen vergangenen Zeiten. Sowohl für Arnold als auch für viele andere stellte Kurt ein Vorbild dar - und sicher haben seine Ratschläge und Anleitungen sehr vielen weiter geholfen.

Er der die Lehre zum Bäcker und Konditor absolvierte und in der Folge am Bau arbeitete, wo er Polier und schließlich Bauleiter wurde, nachdem er die Baumeisterschule und zahlreiche Kurse absolviert hatte 1952 begann er sich ernsthaft mit Kraftsport zu befassen. Nachdem er einige Zeit für den ASKÖ als Trainer gearbeitet hatte, gründete er 1958 den ersten Bodybuilding-Club Österreichs. Damals wurde das Bodybuilding, das über den großen Teich nach Österreich gekommen war, belächelt; das sei kein Sport, hieß es. Die Mitglieder des Vereines Athletic Union Graz mussten - quasi als Alibi - Gewichtheben als Sportart angeben, weil sie sonst keinen Saal und keine Unterstützung erhalten hätten.

Später erhielt er von der Universität Graz das Angebot, den Lehrauftrag für Bodybuilding zu übernehmen, den er dann 30 Jahre lang innehatte. Seine Erfolgsleiter ist so lang dass man nur einige hervorheben kann, da die e sonst den Rahmen sprengen würden. Zwölfmal Weltmeister im Bankdrücken in der Seniorenklasse errang er zehn Jahre hindurch sämtliche Titel, die man erreichen konnte. Er war der erste Mister Austria, und konnte diesen Titel in den Jahren 1962, 1963 und 1964 verteidigen und stellte mehr als 15 Weltrekorde im Bankdrücken auf, ehe er sich vom Bodybuilding zurückzog und sich auf Gewichtheben und Kraft-Dreikampf konzentrierte.

Diese Sportarten übt er auch heute noch immer aus

Im Jahr 2002 wurde er Weltmeister im Bankdrücken - in der Klasse über 70. Im Laufe seiner Karriere brachte er auch zahlreiche Weltmeister und Europameister heraus, der prominenteste unter ihnen ist Arnold Schwarzenegger, der ihn mit 14 Jahren um ein Autogramm bat und 1962 bei ihm zu trainieren begann. Arnolds eigenen Angaben zufolge war Kurt Marnul sein großes Vorbild, weil er einen schönen Körper hatte, ein schönes Auto fuhr und sich immer mit den schönsten Mädchen umgab. Er trainierte Schwarzenegger, da dessen Familie so arm war, dass er nicht einmal ein Fahrrad besaß und nach dem Training die zehn Kilometer in seinen Wohnort jeweils zu Fuß zurücklegen musste.

Kurt Marnul ist nach 46 Jahren mit 60 Jahren in der Baufirma, für die ich tätig war, und mit 70 Jahren an der Universität in Pension gegangen ist. Heuer feiert Kurt Marnul seinen 89. Geburtstag, und wurde im Rahmen der FITGALA mit dem FITNESS AWARD für seine Leistungen rund um den Bodybuildingsport ausgezeichnet. Leider konnte er aufgrund einer Erkrankung an der Verleihung persönlich nicht teilnehmen, erhielt aber Besuch von den Jurymitgliedern in Graz, welche ihm den Preis persönlich überreichten.
Das Team von AUSTRIAN NEWS gratuliert herzlichst und freut sich mit Dir lieber Kurt.

Foto : © Karlheinz Wagner | AustrianNews

Wo: Schwarzl-Freizeitzentrum, Graz auf Karte anzeigen
Autor:

Karlheinz Wagner aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen