FULMINANTER AUFTAKT DER ERSTEN „GRAZER DICHTEREULE“
Die Siegerin der Ersten „GRAZER DICHTEREULE“ wurde gekürt

7Bilder

Mit einem fulminanten Auftakt fand Gestern am 15.2. im Atelier 12. - Schreibkunst, Münzgrabenstraße 24, in Graz, der erste Wettstreit von AutorInnen um die Erste

„GRAZER DICHTEREULE“

statt.
Gebattelt haben sich Wera Köhler, Susanne Graf und Ingeborg Hiel in jeweils vier mal fünf Minuten Texten.
Im Anschluss stimmte das Publikum mittels Tischtennisbällen in den jeweiligen TeilnehmerInnenbehältern ab.

Siegern des Abends wurde

WERA KÖHLER

dicht gefolgt von den ex aequo 2. Plätzen Ingeborg Hiel und Susanne Graf.

Wera Köhler vielen bekannt durch ihre rege Theatertätigkeit vor allem im Seniorentheater mit sehr alten und zum Teil Dementen Senioren und verschiedene Lesungen und Bücher („Mondwiege“, „Kurzgeschichten und Miniaturen“) bekam vom Publikum regen Zuspruch und damit wurde sie die Gewinnerin der 1. Grazer Dichtereule, somit zieht sie als erste in das Finale im Jänner 2021 ein.

Die Kandidatin Ingeborg Hiel bekannt durch ihre zahlreichen Bücher („Der Heuschreckenkönig und sein Königreich“, „Lustige Gespenstergeschichten“) und Textbeiträge im In- und Ausland und Gewinnerin des Haiku-Preises 1992 teilte sich mit der Newcomerin Susanne Graf,welche bisher nur in einer Anthologie veröffentlichte und deren erster Auftritt vor Publikum bei diesem Bewerb stattfand, den 2. Platz.

Die weiteren Bewerbe für die „1. Grazer Dichtereule“ finden am
Samstag, 09. Mai 2020
Samstag, 12. September 2020
Samstag, 14. November 2020
und das große Finale
Samstag , 09.01.2021
immer um 19.00 Uhr im Atelier 12, Münzgrabenstraße 24, 8010 Graz statt.

Noch gibt es Plätze zur Teilnahme und Bewerberinnen und Bewerber können sich wie folgt anmelden:

Anmeldungen können unter Angabe eines kurzen Lebenslaufes (Name, Alter, Wohnort) und den zu Lesenden Text bitte nicht vergessen, unter m.soral@mrs-journal.eu eingereicht werden.

TEILNAHMEBEDINGUNG:
Bedingung ist, der Text muss selbst geschrieben sein und darf nicht länger als insgesamt 20 Minuten beim Lesen dauern. Der zu lesende Text sollte sich auf 4x je fünf Minuten Lesezeit aufteilen lassen und es gibt keine Textvorgabe, jeder kann lesen was er möchte.
(Kleiner Tipp um abzuschätzen wie lange ein Text ist, am Besten mit einem auf 5 Minuten eingestellten Wecker einüben, dabei bekommt man ein Gefühl wie viel Text man in 5 Minuten lesen kann ohne zu schnell oder zu langsam zu sein).
Egal ob Gedichte, Kurzgeschichte oder Romanauszug. Alles kann gelesen werden.

Egal ob als TeilnehmerIn oder Zuhörer jeder ist herzlich Willkommen.

Autor:

Marina Soral aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen