Musik für 100 Länder – ein perfekter Tag mit Gerd Schuller

Lieblingslokal: In die Eschenlaube kommt Gerd Schuller auch mit seinen Kindern Isarah und Julian.
2Bilder
  • Lieblingslokal: In die Eschenlaube kommt Gerd Schuller auch mit seinen Kindern Isarah und Julian.
  • Foto: geopho.com
  • hochgeladen von Max Daublebsky

Viele kennen Gerd Schuller wahrscheinlich, ohne es zu wissen – zumindest sein Spiel auf dem Keyboard oder eine seiner Kompositionen: Der in Villach geborene Musiker ist vor 35 Jahren nach Graz gekommen, um hier an der Kunstuniversität Jazzpiano zu studieren.
Seitdem hat er als Studiomusiker für STS und Boris Bukowski gearbeitet oder die Titelmelodien für die Fernsehserien "Kommissar Rex" (in über 100 Ländern ausgestrahlt) und "Schlosshotel Orth" komponiert und damit weltweit ein Millionenpublikum erreicht.
Inzwischen ist der Musiker wieder öfter mit eigenen Projekten wie "the Soulmonks", "Fathers’n’Sons" oder dem "Keytrio" auf der Bühne zu sehen. Wenig überraschend, spielt die Musik also auch an Gerd Schullers perfektem Tag in der steirischen Landeshauptstadt eine wichtige Rolle.

Guter Start
Sein Traumtag beginnt für den Vater von vier Kindern zuhause: Gemeinsam mit Frau Karin, die als Bühnenbildnerin arbeitet und auch für die Plakate und Flyer von Schullers Bands verantwortlich ist – und mit einem gemütlichen Frühstück.
Gutes vom Markt

Weiter geht es zum Einkaufen am Kaiser-Josef-Platz. "Ich gehe wahnsinnig gerne dort hin und kaufe Schinken oder Eier ein. Es gefällt mir, wenn ich dem Produzenten der Produkte beim Einkaufen direkt in die Augen schauen kann."

Gute Arbeit
Nächster Tagespunkt ist die Arbeit. "Es geht sofort ins Studio, das nur von mir und meinen Söhnen genutzt wird, die ebenfalls Musiker sind. Ich bin Workaholic und muss etwas Schaffen." Dort wird Musik aufgenommen, produziert oder Büroarbeit erledigt – "Was eben gerade anfällt."

Guter Fisch
Zu Mittag holt Schuller, wann immer es geht, Tochter Isarah von der Schule ab, um mit ihr bei "Nordsee" in der Herrengasse Fisch essen zu gehen.

Gute Aussicht
Am Nachmittag wird weiter gearbeitet. Wenn es die Zeit erlaubt, darf auch ein Abstecher zum Plabutsch nicht fehlen. Im Wirtshaus "Zur schönen Aussicht" wird dann genau diese über die Stadt genossen: "Ich habe schon immer gerne auf die Stadt hinuntergeschaut."

Gute Musik
Danach geht es zurück zum Kaiser-Josef-Platz und ins "Opernblick". "Weil dort super Musik gespielt wird".

Gute Performance
"Meine absolute Nummer eins ist aber die Eschenlaube", sagt Schuller. Hier klingt der Abend gemütlich aus – wenn der gebürtige Kärntner nicht gerade selbst ein Konzert gibt. Die nächste Möglichkeit ihn live zu sehen gibt es am Samstag, dem 8. März, mit "the Soulmonks" in der Eschenlaube.

Steckbrief

Gerd Schuller
Geboren am 16. März 1956 in Villach.
Verheiratet mit Karin.
Vater von drei Söhnen und einer Tochter, zwischen elf und 30 Jahren alt.
Ist vor 35 Jahren wegen des Jazzpiano-Studiums nach Graz gekommen.
Sein Titellied für "Kommissar Rex" wurde gemeinsam mit der erfolgreichen Fernsehserie in mehr als 100 Ländern weltweit ausgestrahlt.

Lieblingslokal: In die Eschenlaube kommt Gerd Schuller auch mit seinen Kindern Isarah und Julian.
Arbeit: In seinem Studio ist Schuller beinahe täglich zu finden: "Ich bin ein Workaholic."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen