03.10.2017, 15:53 Uhr

Dr. Streit: Das Alter spielt doch keine Rolle

Ältere mit jüngeren Partnern: Das kann gut passen. (Foto: G. Menzl/fotolia)

Der Psychologe erklärt, wie man mit großem Altersunterschied als Paar umgeht.

Paare mit großem Altersunterschied haben es offensichtlich schwer – zumindest in den Augen anderer, aber oft auch scheinen sie es sich selbst schwer zu machen. Biete ich meiner jungen Frau genug? Wird sie sich nicht einem anderen zuwenden? Kann ich mich als junge Frau entfalten in der etablierten Welt meines älteren Ehemannes? Bin ich attraktiv genug für meinen jungen Freund?

Herausforderungen meistern

Altersunterschiede werden zunehmend akzeptiert in Beziehungen – mehr zwischen älteren Männern und jungen Frauen als zwischen älteren Frauen und jungen Männern.
Die größte Herausforderung ist, dass die Partner in verschiedenen Lebensabschnitten stecken, dennoch sind sie ohne weiteres machbar.

1. Checken Sie sich selbst. Was ist Ihre Motivationslage, einen älteren Partner zu wählen? Gehen Sie dabei durchaus achtsam mit sich selbst um.
2. Seien Sie tolerant und offen, zunächst Ihren eigenen Motiven gegenüber und dann auch gegenüber den Interessenlagen und Motiven des anderen.
3. Vergegenwärtigen Sie sich, dass Sie möglicherweise in einer unterschiedlichen Lebensphase leben, akzeptieren Sie das und geben den unterschiedlichen Interessenlagen Raum.
4. Geben Sie sich trotzdem, auch wenn Sie viel Unterschiedliches machen, genug Paarzeit.
5. Nehmen Sie sich Zeit für ausführliche, aber wertschätzende, positive und bereichernde Kommunikation. Sprechen Sie konstruktiv miteinander, auch über Herausforderungen.
6. Entwerfen Sie Pläne und Zukunftsvisionen. Dies gilt übrigens für alle Paare. Verwirklichen Sie dann Ihre Träume.
7. Genießen Sie den Unterschied, wo immer Sie können und stehen Sie offen dazu. So wird eine sehr tiefe, wertschätzende, resonante Beziehung entstehen.


Haben Sie eine Frage?

Haben auch Sie eine Frage an Dr. Streit, dann schreiben Sie an: "WOCHE Graz", Gadollaplatz 1, 8010 Graz, kommentieren Sie auf Facebook, oder schicken Sie ein Mail an redaktion@woche.at (Stichwort: Familienflüsterer).

Familienflüsterer
Dr. Philip Streit




Philip Streit ist klinischer Gesundheitspsychologe, Psychotherapeut sowie Lebens- und Sozialberater und beantwortet in der WOCHE Fragen aus dem Themenfeld Erziehung, Familie und Beziehung. Seit 1994 leitet er das „Institut für Kind, Jugend und Familie“ in Graz. Es ist das größte Familientherapiezentrum in der Steiermark.
Telefon: 0316/77 43 44
www.ikjf.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.