29.09.2017, 04:00 Uhr

Gratkorner Schmuckdesigner erobert Wien

Jungunternehmer: Philipp Stoimaier im Gespräch mit der WOCHE. (Foto: Jorj Konstantinov)

Philipp Stoimaier ist mit dem Schmucklabel "Oscar & Filu" nun auch in Wien auf Erfolgskurs.

Goldschmiedgasse 10 im ersten Wiener Gemeindebezirk: Das ist die Adresse von "Oscar & Filu", der jungen Schmuckmarke des Gratkorners Philipp Stoimaier. Im WOCHE-Gespräch verriet der 32-jährige Goldschmied mit Meisterprüfung, wieso er den Schritt in die Hauptstadt gewagt hat und dennoch immer in Gratkorn verwurzelt bleiben wird.

Schon ein Jahr nach Gründung Ihres Labels ein Shop im ersten Bezirk in Wien. Das können auch nicht viele vorweisen ...

Stoimaier:
Ja, wir sind sehr stolz, dass uns dieser Schritt schon nach so kurzer Zeit gelungen ist. "Oscar & Filu" ist bereits bei 30 Juwelieren österreichweit im Sortiment, aber ein eigener Flagshipstore war natürlich ein Traum, der jetzt in Erfüllung gegangen ist.

Sie sind operativer Geschäftsführer und als Designer auch kreativer Kopf der Marke. Über zu wenig Arbeit können Sie sich wahrscheinlich nicht beklagen?
Fad wird mir nicht (lacht), aber ich liebe meine Arbeit. Beim Designen blühe ich richtig auf und die Ideen dafür kommen überall und zu jeder Zeit. Im Wiener Shop sind wir zu viert und die Zusammenarbeit funktioniert sehr gut. Das ermöglicht mir auch, nach wie vor im elterlichen Juwelierbetrieb in Gratkorn tätig zu sein.

Also sind Sie noch immer mit einem Bein in Gratkorn?

Ja, das ist mir sehr wichtig. Ich habe hier im Betrieb sehr viel gelernt. Insbesondere das Handwerk. Die Beratung und Zufriedenheit der Kunden sind das Um und Auf in unserer Branche. Auf diese legen wir neben der Qualität und dem Design der Schmuckstücke großen Wert. Dabei ist auch Zeit ein wesentlicher Faktor. Wir nehmen uns für jeden Kunden viel Zeit, um ihn individuell beraten zu können, damit er lange Freude mit unseren Produkten hat. Die Langlebigkeit steht im Vordergrund und wir haben das Ziel, Fashionprodukte als Klassiker zu etablieren.

Wofür steht "Oscar & Filu"?
Wir kreieren puristischen Schmuck, der den Stil der Trägerin unterstreicht. Wir bieten auch Schmuck für Männer an, der Schwerpunkt liegt aber im Damenbereich, und hier sind wir der Meinung, dass sich Frauen nicht durch Edelsteine definieren müssen. Wir setzen auf zeitloses Understatement, das unaufdringlich, aber aussagekräftig ist. Ich designe alles von Hand und die Stücke werden in Österreich und Deutschland produziert. Das Material unseres Schmucks ist Silber und wir bieten die Grundfarben silber, silber-vergoldet und black silver, also geschwärztes Silber, an.

Wie soll es in Zukunft weitergehen?
Wir wollen uns als Marke stark positionieren und ich habe das bescheidene Ziel, "Oscar & Filu" in Paris anzubieten. Vor einem Jahr war auch Wien ein Traum, es kann also durchaus sein, dass Paris ebenso in Erfüllung geht. Zuvor wäre aber auch Graz eine Herzensangelegenheit. Ich werde aber stets auch in Gratkorn arbeiten, denn die Regionalität ist mir, genauso wie das Handwerk und das Service für unsere Kunden, wichtig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.