Virtual Reality: Bühne Loipersdorf schlägt dem "System" ein Schnippchen

Sind am Zug: Petra Kollegger (l.) und Natalie Gotscheva (M.) kämpfen sich durch die "Virtual Reality".
7Bilder
  • Sind am Zug: Petra Kollegger (l.) und Natalie Gotscheva (M.) kämpfen sich durch die "Virtual Reality".
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

LOIPERSDORF. Mit einem mit Humor gewürzten anspruchsvollen Stück startete die "Bühne Loipersdorf" in die diesjährige Frühjahrssaison. Erstmals unter der Regie von Gerhard Duffek (Theater Sandkorn) brachte das 9-köpfige Ensemble "Virtual Reality" - eine Groteske von Ramon Pierson auf die Bühne des Pfarrheimes Loipersdorf. Eine Groteske, die mit Traum, Virtualität und Wirklichkeit spielt, mit Räumen und Regeln.
Eingebettet in die Kulisse eines Büros , und der Szene, eine einfache Genehmigung zu holen, wird mit dem Gedanken gespielt, was passieren könnte, würde man nicht mit Regeln eines Systems korrespondiere.

Wenn die Nummer wichtig ist!

Denn, bringt man eine Lüge erstmal zum Laufen, braucht die Wahrheit lange, bis sie sie einholt. Und wer schaut letztendlich schon auf Gesichter und auf Namen, wenn doch die Nummer ausschlaggebend ist.
Wenn abstruse Winzigkeiten, die nicht befolgt werden, dazu führen, aus dem System verbannt zu werden. Wenn es wichtiger ist auf Schilder, statt auf Gesichter zu schauen. Wenn eine Unangepasstheit einen selbst aus dem "großen Spiel" wirft. Dann muss man wohl selbst zu spielen beginnen. Und genau das tut die Hauptfigur Franzi Otis, verkörpert von Petra Kollegger. Bewaffnet mit Klemmbrett, Namensschild, Brille und Hosenträger, versucht sie in IHREM Spiel des Lebens, das System mit seinen eigenen Waffen zu schlagen und ihre eigene Identität zurückzubekommen.
"Der Zuschauer soll zum Nachdenken animiert werden, sich in einer verbürokratisierten Welt nicht einschüchtern zu lassen", betonte  Duffek.
Dass das Stück sichtlich bewegte, bewies der tosende Applaus, den die Zuschauern dem Ensemble am Ende zollten.

Weitere Spieltermine

Dienstag, 1. Mai und Freitag, 4. Mai jeweils um 19.30 Uhr sowie Sonntag, 6. Mai um 17 Uhr im Pfarrheim Loipersdorf.
Eintritt 8 Euro.
Mehr Infos auf www.buehne-loipersdorf.at

Autor:

Veronika Teubl-Lafer aus Hartberg-Fürstenfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.