Virtual Reality

Beiträge zum Thema Virtual Reality

Auch der Spaß kommt beim Rolli-Simulator nicht zu kurz.
1 3

WheelSim VR
Der Simulator für den Rolli

"WheelSim VR" ist ein Simulator für E-Rollstühle. Mit ihm können Alltagssituationen sicher trainiert werden. WIEN. Wenn man nach einem Unfall oder der Reha zum ersten Mal mit dem E-Rollstuhl im Großstadtverkehr unterwegs ist, kann das schnell zu kritischen Situationen führen. "Als Erleichterung für die Einstiegsphase haben wir den E-Rollstuhl-Simulator WheelSim VR programmiert, aber auch als Hilfsmittel für Therapeuten, um die Steuerung an die individuellen Bedürfnisse anzupassen", erklärt...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
Anzeige

Werden Freizeitgewohnheiten jemals wieder zurückkommen – und möchten wir das?

Generell lässt sich eine Freizeitaktivität anhand von drei Hauptkomponenten unterscheiden: Erstens ist es etwas, das in der Freizeit passiert und nicht während der Arbeit oder wenn Sie sich um alltägliche Haushaltsaufgaben oder andere Verpflichtungen kümmern. Zweitens handelt es sich spezifische Arten von Aktivitäten, wie beispielsweise spielen oder Sport, ein Buch lesen, Outdoor-Aktivitäten, basteln, einen Film ansehen. Schließlich ist es etwas, von dem Sie wissen, dass es Freizeit ist....

  • Wien
  • bz-Wiener Bezirkszeitung: Unternehmen im Blickpunkt
1 2 3

Premiere in Innsbruck
Art Café VR – erstes interaktives Virtual-Reality-Theaterstück

Ab August läuft mit „Art Café VR“ in Innsbruck das erste interaktive Virtual- Reality-Theaterstück im deutschsprachigen Raum. Die Handlung dreht sich dabei um unterschiedliche Charaktere, die einige Zeit nach Ende der Corona-Krise im Kaffeehaus aufeinandertreffen. Das Leben geht weiter, wenn auch anders als gehabt. Das Publikum nimmt am Originaldrehort, der Galerie am Claudiaplatz (Claudiaplatz 1, 6020 Innsbruck), mittels Stereo-3D Virtual-Reality an dem Stück teil und ist nicht nurZuseher,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Martin Duschek
Bei der Fahrt durch das Bergwerk bestimmt der Trainierende selbst das Tempo.
1 5

Biotope City
Virtuelles Fitness-Training

In Favoriten gibt es ein besonderes Angebot: Ein Training mit virtueller Brille führt auf die Spuren von Indiana Jones oder etwa in den Grand Canyon. WIEN/FAVORITEN. In der Biotope City an der Triester Straße findet man das kleine, aber feine Studio Dana-Fitness. Auf den ersten Blick sieht man das besondere in der Gödelgasse nicht. Es gibt nur wenige Geräte wie etwa ein Rad, ein Rudergerät oder etwa eine Art Kraftkammer sowie einen Boxsack. Doch wie so oft trügt der erste Schein. "Bei...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Bürgermeisterin Karin Baier und Seniorenstadträtin Vera Edelmayr haben sich ein Bild von den virtuellen Ausflügen gemacht und waren genauso davon begeistert wie die Testpersonen.
Aktion

Lokales
Schwechater Senioren gehen virtuell auf Reisen (mit Umfrage)

SCHWECHAT. Die vergangenen Monate haben eines deutlich gezeigt: Bewohner von Senioren- und Pflegeheimen haben es in Zeiten von Pandemie, Lockdown und Co. besonders schwer. Sie erhalten keine Besuche, können nicht verreisen und dürfen im Extremfall nicht einmal vor die Tür gehen, um sich keinen unnötigen Gesundheitsrisiken auszusetzen. Erstaunlich realistischDas Oberwarter Unternehmen 'VitaBlick' bietet für Senioren, die in solchen Einrichtungen leben, eine ganz besondere Möglichkeit, zumindest...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Florian Köhler spielt in Kafkas Stück "Der Bau".
2

Premiere
Verbarrikadiert im Grazer Schauspielhaus

Ein leeres Theater und sein einziger Bewohner: Das Stück "Der Bau" ist eine unheimliche 360-Grad-Tour. Zuerst steht man am Treppenabsatz. In alle Richtungen leere, weiße Gänge – dann ein rotes Fahrrad und ein Mann mit einem Rohr über der Schulter. Gespielt wird der namenlose Protagonist von Florian Köhler, der sich hinter den Kulissen des Grazer Schauspielhaus seinen "Bau" aufbaut. Die Neuinterpretation von Franz Kafkas gleichnamigen Werk feierte gestern Premiere und funktioniert als...

  • Stmk
  • Graz
  • Ludmilla Reisinger
„Durch diese Brillen haben wir die volle Aufmerksamkeit von Jugendlichen für die virtuelle Betriebsbesichtigung“, so WIFI-Institutsleiter Harald Schermann.

WIFI Eisenstadt
Jugendliche werden mit Videobrille geschult

Das WIFI in Eisenstadt will Virtual Reality (VR) Brillen in der Lehrlingsberatung und in Spezialschulungen einsetzen und die Jugendlichen so auf die Arbeitswelt vorbereiten. EISENSTADT. Virtual Reality (VR) Brillen sind Headsets, welche über Videos oder auch live, diverse Arbeitsschritte oder auch Firmen vorführen. Jetzt möchte das WIFI in Eisenstadt die Videobrille als neue Lerndimension bei Jugendlichen einstzen. WIFI-Institutsleiter Harald Schermann erklärt: „Die Möglichkeit der Ausbildung...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Sandra Koeune
"Sterntagebücher" von Stanislaw Lem wird in Graz aufgeführt.

Premieren
Sterntagebücher und Virtual Reality

Gleich zwei Premieren hat das Schauspielhaus Graz in den nächsten beiden Wochen geplant: Heute, 26. Mai findet die Erstaufführung von "Sterntagebücher" nach Stanislaw Lem statt. Beginn ist um 20 Uhr. Ab Dienstag, 1. Juni läuft dann mit "Der Bau" eine virtuelle Neuinszenierung von Franz Kafkas Werk. Die Zuseher nehmen mittels Virtual-Reality-Brille teil, die beim Kauf des Theatertickets ausgeliehen werden kann.

  • Stmk
  • Graz
  • Ludmilla Reisinger
Gedächtnis und Beweglichkeit von Demenzkranken soll Training mit VR-Brillen verbessern.
2

Therapie und Technologie
Virtual Reality-Brillen gegen Demenz

Demenz ist eine Krankheit, die bis heute nicht geheilt, aber behandelt werden kann. In einer Pilotstudie des Medizintechnik-Clusters der oö Standortagentur Business Upper Austria (BIZ), sollen VR-Brillen (Virtual Reality-Brillen) bei der Therapie an dementen Patienten getestet werden. OÖ. Wer den Begriff VR-Brillen hört, denkt dabei wahrscheinlich automatisch an Videospiele. Jedoch findet diese Technologie bereits auch außerhalb der Gaming-Szene Anwendung – z.B. im Therapiebereich: Im Rahmen...

  • Oberösterreich
  • Julian Kern
ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki, Wirtschafts- und Digitalisierungslandesrat Jochen Danninger, Karl Ennsfellner, Geschäftsführer IMC FH Krems
2

Virtual Reality
Virtuelle Begehung des realen „Haus der Digitalisierung“

Das reale „Haus der Digitalisierung“ wird bis 2023 in Tulln errichtet und soll die zentrale Anlaufstelle im Land zum Thema Digitalisierung werden. Das „Haus der Digitalisierung“ wird aber auch ein architektonisches Highlight, dessen Herzstück ein einzigartiger Showroom ist, in dem die Möglichkeiten der Digitalisierung präsentiert werden. TULLN (pa). Wie es sich anfühlt, durch das reale „Haus der Digitalisierung“ und den Showroom zu gehen, davon konnte sich Digitalisierungs- und...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Mittels VR-Brille in jedem Haushalt erlebbar: Krasnojarsk

Schauspielhaus baut VR-Angebot aus

Das Schauspielhaus Graz trägt seine Produktionen künftig über die Grenzen der Murmetropole hinaus. So ist die Virtual-Reality-Produktion „Krasnojarsk: Eine Endzeitreise in 360°“ ab sofort auch österreich- und deutschlandweit bei der VR-Plattform "Firstrow" erhältlich. Unter www.vr-firstrow.com kann die Aufführung ab sofort bestellt werden. Diese wird im Anschluss auf einer VR-Brille an die Heimadresse geschickt. Nach zwei Tagen Mietdauer wird die VR-Brille einfach wieder zurückgesendet....

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Hat sich während des Drehs von "Krasnojarsk: Eine Endzeitreise in 360°" den Durchblick: Regisseur Tom Feichtinger mit Virtual-Reality-Brille.
2

Krasnojarsk
Fahrradkuriere bringen Drama ins Wohnzimmer

Das Schauspielhaus kommt jetzt per Fahrrad ins Wohnzimmer. Virtual-Reality-Brillen machen's möglich. Auch das Theater sucht in der derzeitigen Situation neue Möglichkeiten, sein Publikum im Lockdown bestmöglich zu erreichen. Das Grazer Schauspielhaus macht das schon bald mit Fahrrad-Kurieren und Virtual-Reality-Brillen möglich. Premiere Durch die Brille, die das Wohnzimmer in eine 360-Grad-Erlebnisbühne verwandelt, lässt sich ab der Premiere am 12. Februar das Stück "Krasnojarsk: Eine...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
Klaus Stöttner (re.) ist Geschäftsführer und Eigentümer der Pool3 GmbH.
2

Pool3
Virtual Reality: "Haben dieses Geschäftsfeld frühzeitig erkannt"

Virtual Reality (VR) ist längst nicht mehr nur für Gamer relevant. Im Gegenteil: VR ist als Megatrend in Wirtschaft und Gesellschaft stabil etabliert. Das zeigt auch das Unternehmen Pool3 aus Niederwaldkirchen. NIEDERWALDKIRCHEN. Seit knapp 20 Jahren beschäftigt sich das Team von Pool3 rund um die beiden Gründer und Geschäftsführer Gerhard Hofstätter und Klaus Stöttner mit Virtual Reality und macht technische Innovationen für die Industrie und deren Prozesse nutzbar. Standen zu Beginn...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
Strahlende Gesichter bei den Gewinnern des "Innovationsawards 2020": Mag. Martin Resel von A1 besuchte die Jungunternehmer Johannes Tilg und Michael Venier (v.li.) in ihrem Betrieb und überreichte den Gewinn. (Nicht im Bild: Mitgründer Patrick Skalitzky)
4

"VirtRegio" gewinnt den Innovationsaward 2020
"Die richtige Idee zur richtigen Zeit!"

LANDECK (sica). Das Startup "VirtRegio" holt sich mit seiner Geschäftsidee der Verschmelzung digitaler und realer Welten den "Innovationsaward 2020". Das junge Landecker Start Up "VirtRegio" ging ins Rennen um den "Innovationsaward 2020", einer Kooperation von A1 und den BEZIRKSBLÄTTERN gemeinsam mit dem Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort. Die Gründer Johannes Tilg aus Landeck, Michael Venier aus Schönwies und Patrick Skalitzky aus Perchtoldsdorf in Niederösterreich...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Claus Zeppelzauer (ecoplus), Landesrat Jochen Danninger, Ulrike Prommer und Karl Ennsfellner (IMC FH), Helmut Miernicki (ecoplus).
3

Eintauchen in virtuelle Welten
IMC FH Krems ist führend in Sachen Digitalisierung

Die IMC FH Krems bietet mit dem österreichweiten einzigartigen "VR Lab" ein neues Highlight in der österreichischen Digitalisierungslandschaft. KREMS. Landesrat Jochen Danninger stattete dem VR Lab einen Besuch ab und war begeistert: "Der digitale Wandel nimmt immer stärker Fahrt auf - das gilt für unsere Gesellschaft ebenso, wie für die heimische Wirtschaft. Dabei wird auch der Einsatz von Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) für viele Betriebe immer interessanter." Kernstück des VR...

  • Krems
  • Katrin Pilz
Vizebürgermeister Richard Waringer, Bürgermeister Christoph Artner und Fotograf Sebastian Wegerbauer testen den Rundgang mit entsprechender Brille. Der ist aber auch ohne Brille sehenswert!

360°-Virtual Reality-Rundgänge bald auch in Herzogenburgs Katastralgemeinden möglich

Virtueller Rundgang durch die Gemeinde wird weiter ausgebaut. Betriebe sind eingeladen, mitzumachen. HERZOGENBURG. Bereits seit Herbst 2019 hat die Stadtgemeinde Herzogenburg einen neuen Internetauftritt. Bei der Neugestaltung wurden die ersten 360°-Fotos eingebaut und für die Nutzer sichtbar gemacht. In den kommenden Tagen wird die Fotoserie um eine große Zahl an Bildern aus den einzelnen Katastralgemeinden ergänzt. „Wir waren schon von den ersten Fotos begeistert, diese zeigen einmal mehr die...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Sarah Loiskandl
Indem man sich einen sogenannten "Avatar" schafft, also ein digitales "Ich",  bewegt man sich gemeinsam mit Kollegen in einem virtuellen Büroraum. Eine umweltschonende, kostengünstige Lösung für Meetings der Zukunft.
1

Virtuelle Konferenzen
Für die Umwelt, gegen Infektionen: Meetings via VR

Die aktuelle Lage fordert uns in allen möglichen Bereichen als kooperierende Gesellschaft. Wir haben gelernt, zu improvisieren, indem wir uns digital verständigen - oft eher schlecht als recht. Über Virtual Reality (VR) kann man die digitale Kommunikation optimieren. Eine österreichische Firma bietet dazu auch Avatare und verschiedene Tools an, so dass der Eindruck entsteht, man kommuniziere real mit seinen Kollegen. ÖSTERREICH. Im Rahmen der Regionalmedien Austria-Aktion "Unsere Erde"...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria Jelenko-Benedikt
Im Herz-Kreislauf-Zentrum stehen demnächst Virtual Reality-Brillen zur Verfügung.

Herz-Kreislauf-Zentrum Groß Gerungs
Virtual Reality-Brillen für Patienten

GROSS GERUNGS. Das Herz-Kreislauf-Zentrum Groß Gerungs beeindruckte beim diesjährigen Frauengesundheitstag mit einer Virtual Reality-Brille. Besucher hatten die einmalige Gelegenheit, einen Spaziergang durchs Herz zu machen. Der Andrang am Messestand des Herz-Kreislauf-Zentrums Groß Gerungs war enorm. Viele probierten die VR-Brille selbst aus und wagten einen Blick mitten ins Herz. „Vor allem Menschen, die bereits selbst eine Herzoperation hatten oder mit einer Herzerkrankung leben, stellten...

  • Zwettl
  • Katrin Pilz
Auszeichnung in Sachen e-Demokratie: Die Stadtgemeinde Scheibbs und das Bundesrechenzentrum holten den eAward 2020.

Auszeichnung
Digitale Demokratie für die Scheibbser

Brückenbau-Abstimmung mit Virtual Reality und Blockchain-Abstimmung mit eAward 2020 ausgezeichnet. SCHEIBBS. Beim eAward 2020 des Report-Verlags wurden besonders wirtschaftliche, kundenfreundliche und innovative IT-Projekte aus ganz Österreich ausgezeichnet. Stadt Scheibbs holt einen Titel Sieger in der Kategorie "Verwaltung und E-Government" ist die von der Stadtgemeine Scheibbs gemeinsam mit dem Bundesrechenzentrum (BRZ) durchgeführte elektronische Abstimmung zum geplanten Brückenbau über die...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Dashboard in der Werkhalle.
3

Fachhochschule St. Pölten
Mit Mixed Reality Maschinen überwachen: App für besseren Überblick in der Fabrikshalle

Die Fachhochschule St. Pölten und das niederösterreichische Beratungsunternehmen „René Römer Mechatronic Engineering“ haben Mixed-Reality-Anwendungen entwickelt, mit denen Maschinen in Firmen leichter überwacht werden können: Wichtige Kennzahlen zu Maschinen und Produktionsprozessen werden direkt im Raum mittels einer Microsoft HoloLens angezeigt und schaffen so besseren Überblick. ST. PÖLTEN. Ein mögliches Zukunftsszenario rückt näher: Ein Schichtleiter geht mit der Augmented-Reality-Brille...

  • St. Pölten
  • Sarah Loiskandl
Präsentierten das Ergebnis: Konrad Gill, Matthias Lichtenthaler, Franz Aigner, Martin Luger, Gerhard Nenning und Dietmar Nestelberger
2

Abstimmung
"Virtuelle Brücke" in Scheibbs

Brückenbau-Projekt in der Stadtgemeinde Scheibbs: Das Abstimmungsergebnis wurde im Rathaus präsentiert. SCHEIBBS. Die Stadtgemeinde Scheibbs und das Bundesrechenzentrum (BRZ) leisteten gemeinsam Pionierarbeit bei der Verbindung von Virtual Reality (VR) und der Blockchain-gesicherten E-Partizipations-Lösung "BRZ eDem". Die Zukunft der Scheibbser Wie soll Scheibbs in Zukunft aussehen? Diese Frage stellte sich Bürgermeister Franz Aigner beim Bau der neuen Heubergbrücke über die Erlauf. "Dass die...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Julia Pazmandi forscht an molekularen Netzwerken.

CeMM Forschungszentrum
Die Matrix hinter seltenen Krankheiten

Julia Pazmandi arbeitet an einer VR-Brille, mit der man seltene Krankheiten erkunden kann. ALSERGRUND. Und dann setzt sich der Arzt die Virtual-Reality-Brille auf und lässt sich alle genetischen Variationen eines Patienten in einer molekularen Karte darstellen... Noch ist das nicht klinischer Alltag, sondern Zukunftsmusik. Anklänge davon sind im CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften bereits Realität. Dort forscht die Julia Pazmandi, PhD...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Katharina Kropshofer
Künstliche Welten und erweiterte Realitäten erleben – das können Interessierte auch heuer beim Mixed Reality Day am 24. Jänner am FH OÖ Campus Hagenberg.

Virtual und Augmented Reality
Zweiter Mixed-Reality-Day am FH-OÖ-Campus Hagenberg

HAGENBERG. Mixed-Reality-Technologien wie Augmentierte und Virtuelle Realität stehen am Freitag, 24. Jänner, wieder im Mittelpunkt in Hagenberg. Beim zweiten Mixed-Reality-Day an der FH OÖ Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien wird es neben spannenden Keynotes von Experten aus der Branche auch zahlreiche Projekte der Fachhochschule zum Ausprobieren geben. Bereits bei seiner Premiere im vergangenen Jahr war der Mixed-Reality-Day mit mehr als 150 Besuchern und 20 Projekten und...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Mit der Virtual-Reality-Brille Urlaub in Österreich machen, ist das Ziel von VR Coach aus St. Johann.
1

Pongauer Startup
Übertourismus mit Brille stoppen

Die VR Coach GmbH aus St. Johann hat sich auf 360-Grad Präsentation mit Hilfe von Virtual Reality Brillen spezialisiert, diese sollen Ortschaften mit Übertourismus nun helfen. ST. JOHANN. In Österreichischen Ortschaften hat in den letzten Jahren der Tourismus so stark zugenommen, dass man bereits von Übertourismus spricht. Das St. Johanner Startup VR Coach will mit einer App für Virtual Reality (VR) Brillen dieses Problem abmindern. Geschäftsführer Michael Altenhofer bietet dieses Jahr in den...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.