Er ist der WOCHE Hartberg-Fürstenfeld-Regionaut des Jahres 2017

Einfach näher dran: Mit seinen sportlichen Berichterstattungen ist Marathonläufer Franz Lang WOCHE-Regionaut des Jahres 2017!
  • Einfach näher dran: Mit seinen sportlichen Berichterstattungen ist Marathonläufer Franz Lang WOCHE-Regionaut des Jahres 2017!
  • Foto: Franz Lang
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

Auf www.meinbezirk.at findet man alle Neuigkeiten aus der Region auf einen Klick. Neben Artikeln laden auch Bildergalerien zum Durchstöbern und Gewinnspiele zum Mitmachen ein. Außerdem kann man eigene Schnappschüsse als Fotos der Woche, Veranstaltungen und Beiträge veröffentlichen. Nutzer, die dies tun nennen wir „Regionauten“. Denn ihre Beiträge sind authentisch, nah dran und kommen direkt aus der Region.
Weil diese Inhalte etwas ganz Besonderes sind, werden sie mit dem Regionauten-Logo gekennzeichnet. Ausgewählte Beiträge kommen auch in unsere Zeitung. Hier gibt es auch Regionauten, die besonders fleißig die WOCHE Fürstenfeld mit spannende Geschichten versorgen. Besonders viele Klicks, bzw. Leser konnte Franz Lang aus Burgau mit seinen Artikeln begeistern. Knapp 32.000 User lasen in diesem Jahr seine Artikel!
"Ich komme als Marathonläufer viel auf unserer weiten Welt herum. Von der Sahara bis nach New York, von den Alpen, bis auf die Hochseeinsel Helgoland. Überall gibt es schöne Flecken und ich möchte die Leser auch daran teilhaben lassen, bzw. sie auch ermutigen, dass sie selber Sport betreiben", erklärte Lang, der erst vor kurzem in Athen einen ehemaligen GAK-Kicker bei seinem ersten Marathon, begleiten durfte.
"Ich freue ich mich schon auf weitere sportliche Erlebnisse im kommenden Jahr 2018", dankt Lang allen Leserinnen und Lesern.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen