Friedberg und Pinggau informieren gemeinsam

Die Gemeinden Friedberg und Pinggau informieren die Bevölkerung mit einem gemeinsamen Postwurf.
  • Die Gemeinden Friedberg und Pinggau informieren die Bevölkerung mit einem gemeinsamen Postwurf.
  • Foto: © Flotoanker - Florian Luckerbauer
  • hochgeladen von Alfred Mayer

WECHSELLAND. Einen gemeinsamen Weg in der Vermittlung relevanter Informationen gehen die Gemeinden Friedberg und Pinggau. In Zusammenarbeit mit dem Gewerbeverein Wechselland aktiv 2030 wurde eine Liste mit 33 Betrieben aus den beiden Gemeinden erstellt, die Abhol- bzw. Lieferservice anbieten. Diese Liste wurde von Karin Hofer, Pinggauerin, die in der Stadtgemeinde Friedberg arbeitet, in Form einer Sonderausgabe der Gemeindenachrichten bzw. Bürgerinformation layoutiert, die im Laufe dieser Woche alle Haushalte in den beiden Gemeinden in ihren Briefkästen finden werden. Zusätzlich enthält das vierseitige Informationsblatt ein Vorwort der beiden Bürgermeister Wolfgang Zingl (Friedberg) und Leopold Bartsch (Pinggau) sowie Infos über Hilfs- und Unterstützungsmöglichkeiten in den beiden Gemeinden, Notfall-Telefonnummern sowie weitere wichtige Hinweise, z.B. zur Müllentsorgung. Das Foto auf der Titelseite stammt von Florian Luckerbauer (Flotoanker), Mitarbeiter in der Marktgemeinde Pinggau.
Dankbar von dieser Zusammenarbeit zwischen den beiden Gemeinden zeigt sich auch die Gewerbeverein-Obfrau Martina Prasch: "Ein wichtiger Beitrag, um regionale Betriebe zu stärken und damit auch Arbeitsplätze zu sichern. Ich lade alle Bewohner ein, von diesen Angeboten Gebrauch zu machen und kann nur allen Gewerbetreibenden empfehlen, diese Plattform auch zu nutzen."
Alle Informationen und die aktuelle bzw. ständig aktualisierte Liste auf www.friedberg.at bzw. www.pinggau.gv.at; Daheim App oder Gem2Go

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Die langjährige Kindergartenleiterin Gabriela Goger wechselte in die Altersteilzeit, neue Leiterin ist Alexandra Hauptmann.
3

Ortsreportage Ebersdorf
Für die Zukunft gut aufgestellt

Die Gemeinde Ebersdorf ist ein mustergültiges Beispiel für eine modern entwickelte Landkommune. EBERSDORF vereint Wachstum hinsichtlich Bevölkerung und Wirtschaft, intakte soziale Strukturen, ein reges Kulturleben sowie eine zeitgemäße Infrastruktur unter ökologischen Aspekten unter einem Dach. Kurz vor der Fertigstellung befindet sich mit dem Hochwasserdamm, auf dessen Anhöhe ein Teilbereich des Radwegs von Bad Waltersdorf nach Pöllau verläuft, ein weiteres Projekt von vorrangiger Bedeutung....

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Waltraud Wachmann
Anzeige
Hochsoziale Gemeinschaftsformen, insbesondere Staaten wie bei der Honigbiene, sind unter den Bienenarten eher die Ausnahme.
2

Sonderthema "Weltbienetag"
Kein Leben ohne unsere Bienen

Bienen sind für landwirtschaftliche Kulturen und Wälder unverzichtbar. Die Vereinten Nationen (UN) haben den 20. Mai zum Weltbienentag ausgerufen, um das Bewusstsein für diese wertvollen Insekten, deren Lebensraum und Bedeutung als Bestäuber und für Biodiversität und Ernährungssicherheit zu stärken. Wichtige Bestäuber Sowohl die Honigbienen als auch die Wildbienen sind für unsere landwirtschaftlichen Kulturen und Wälder unverzichtbar und ergänzen einander. Viele Wildbienen sammeln zu...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Alfred Mayer
Wo ist dein Lieblings-Stammtisch? Nominiere einen Wirten des Vertrauen und gewinne!
Aktion 4

MeinLieblingsWirt 2022
Wir suchen das beliebteste Lokal in Hartberg-Fürstenfeld

Wir wollen die Gastronomie in der Region wieder aufleben lassen – und dafür brauchen wir deine Hilfe: Nominiere jetzt deinen Lieblingswirten aus Hartberg-Fürstenfeld. Egal, ob die Bar ums Eck, dein liebster Buschenschank oder ein Traditionsgasthaus. Wir möchten wissen, wo in der Region du am liebsten einkehrst oder deine Mittagspausen verbringst. HARTBERG-FÜRSTENFELD. Essen macht Freude, Essen verbindet – und Essen gehen noch viel mehr. Darum ist es uns als RegionalMedien Steiermark ein...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Alexander Krausler
Du möchtest jede Woche die wichtigsten Infos aus deiner Region?
Dann melde dich für den MeinBezirk.at-Newsletter an:

Gleich anmelden

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.