08.11.2017, 22:41 Uhr

Verkehrsunfall als Abschnittsübung der Feuerwehr in Großhartmannsdorf bei Großsteinbach

Übungsannahme : Verkehrsunfall auf der Umfahrung Großhartmannsdorf mit LKW und 2 PKW

In ihrer Gesamtheit stellen die Feuerwehren des Abschnitt 3-Großsteinbach eine schlagkräftige Truppe dar. Trotzdem wollten wir wissen , wie wir in einen Ernstfall dastehen, meinte Ortsfeuerwehrkommandant Hauptbrandinspektor Karl Weber auf dessen Schultern die Durchführung und Einsatzleitung dieser Abschnittsübung stand.

Die Übungsannahme lautete : „ Verkehrsunfall auf der Umfahrung Großhartmannsdorf mit 1 LKW und 2 PKW , bei dem mehrere Personen in ihren Fahrzeugen eingeklemmt sind „.Schwerpunkte dieser Übung bildeten der Brandschutz , Rettung und Befreiung der verunfallten Personen unter Einsatz von technischen Rettungsgeräten , mit dessen Hilfe die Personen aus ihren Fahrzeugen befreit und von den Feuerwehrsanitäter erstversorgt wurden.

Ausserdem wurde eine Suchaktion einer verunfallten Person angenommen. Die rund einstündige Übung stellte an die vierundsiebzig Einsatzkräfte der Feuerwehren Großhartmannsdorf ,Großsteinbach ,Obgrün, Hainersdorf und Kroisbach des Abschnitt Großsteinbach und den Roten Kreuz , sowie der Feuerwehr Loipersdorf bei Fürstenfeld , die ihr neues Stützpunkt- Ölfahrzeug bei dieser Übung präsentierten, höchste Anforderungen. Nur unter solchen Umständen ist eine Übung sinnvoll meinte Abschnittsbrandinspektor und Bürgermeister Josef Rath , sowie Brandrat Gerhard Engelschall bei der Schlussbesprechung und bedankten sich für die Durchführung dieser Herbst-Einsatzübung bei den Freiwilligen Feuerwehren und dem Roten Kreuz für die gute Zusammenarbeit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.