07.11.2017, 02:37 Uhr

83 Jungjägerinnen und -jäger bei der Bezirkshubertusfeier in Voau angelobt

Vier Jungjägerinnen bzw. –jäger schworen den Eid symbolich für alle vor Bezirksjägermeister Franz Gruber

Im Rahmen der heurigen Bezirkshubertusfeier, die in der Vorauer Stiftskirche stattfand, sprachen 83 Jungjägerinen und –jäger ihren Jagdeid vor Bezirksjägermeister Franz Gruber aus.

Nach der Hubertusmesse, die der Kirchenchor St. Jakob i. W. und die Vorauer Jagdhornbläser musikalisch gestalteten und die Prälat Rupert Kroisleitner zelebrierte, fand der Festakt mit der Angelobung der Jungjäger statt. Bezirksjägermeister Franz Gruber, LAbg. Hubert Lang, Bgm. Bernhard Spitzer und die jeweiligen Ortsstellenleiter übergaben die Jagdbriefe an die neuen Waidmänner und –frauen. Franz Gruber wies in seiner Ansprache darauf hin, dass man als Jägerin oder Jäger immer auf fremden Grund und Boden unterwegs ist. Eine der wichtigsten Aufgaben eines Waidmannes ist der Schutz des Lebensraum des Wildes.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.