31.10.2016, 15:12 Uhr

Lieder, die Hoffnung bringen in Hartberg

The Styrian Panther Pipe Band blickt bereits auf viele erfolgreiche Auftritte und Wettbewerbsteilnahmen. Am 8. Dezember spielen die Mitglieder beim Benefizkonzert in der Stadtpfarrkirche Hartberg. (Foto: Gerald Flor)

Am 8. Dezember klingen in der Stadtpfarrkirche Hartberg beim vorweihnachtlichen Benefizkonzert Lieder für den guten Zweck.

Unter dem Motto "Lieder, die Hoffnung bringen" lädt Organisator Franz Peindl am Donnerstag, 8. Dezember um 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) zum Benefizkonzert in die Stadtpfarrkirche Hartberg. Der Reinerlös kommt bedürftigen Menschen aus der Region zugute. Allein im Vorjahr konnte so 16 Familien mit einer finanziellen Zuwendung die Weihnachtszeit verschönern werden. Die Schirmherrschaft und Ehrenschutz übernimmt wie auch in den vergangenen Jahren Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer. In den kommenden Wochen stellt die WOCHE Hartberg-Fürstenfeld jeweils zwei der insgesamt sechs Bands und Musikgruppen vor, die das Benefizkonzert mit ihren Klängen bereichern werden.


Dudelsack trifft steirische Pantherstärke

Anfang 2012 gründeten Andrea Steinbrenner aus Wenigzell und Johannes Fank aus Hartberg die erste steirische Dudelsackgruppe mit dem klingenden Namen "The Styrian Panther Pipe Band. Mittlerweile besteht die Band aus sieben aktiven Mitgliedern, die bei diversen Veranstaltungen von Hochzeiten über Mitternachtseinlagen bis Highlandgames vertreten sind. Die Dudelsackgruppe hat aber nicht - wie man vielleicht annehmen möchte - allein schottische Stücke auf Lager, sondern auch Ohrwürmer wie "The Lion sleeps tonight", "We will rock you" oder "Clock", die extra für den Dudelsack umgeschrieben und ausgearbeitet wurden. Wie vielseitig die Gruppe ist bestätigen die zahlreichen Kooperationsprojekte mit Trachtenkapellen, Synphonieorchester und Rockbands. Weitere Infos gibt es auf www.styrian-pipeband.at

Stürmisch und "oafoch guat"

Seit Juli dieses Jahres ist der Harmonikavirtuose Christopher Uitz aus St. Magdalena am Lemberg gemeinsam mit seinem Musikkollegen Ernst Kurzmann aus Heiligenkreuz am Wasen und Musiklehrer in Gleisdorf als "Die Landstürmer - oafach guat" auf den heimischen Musikbühnen unterwegs. Egal ob Frühschoppen, Bälle, Hochzeiten oder Geburtstagsfeiern, modern oder steirisch - die beiden Vollblutmusiker beherrschen zahlreiche Instrumente und sorgen mit ihrem umfangreichen Programm bei jedem Fest für beste Unterhaltung. Kontakt unter 0664 4618641, landstuermer@gmx.at oder www.landstuermer.at

Konzertkarten sichern

VVK: Steiermärkische Sparkassen in der Kategorie A um 18 Euro, Kategorie B um 15 Euro und Kategorie C um 12 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.