07.06.2017, 14:11 Uhr

Oststeirisch netzwerken rund um die 1.000-jährige Eiche

Startschuss zum bewegten Regionaltreffen: ausgehend von der Keiki-Farm in Bierbaum bestritt man den 5 km-Rundwanderweg zur 1.000-jährigen Eiche.

Bad Blumau war Gastgebergemeinde des bewegten Regionaltreffens der oststeirischen Gesunden Gemeinden.

In den 80ern mit den Regionaltreffen begonnen gibt es das steirische Netzwerk der Gesunden Gemeinden bereits seit 30 Jahren. Derzeit gehören insgesamt 83 Mitglieder dem Netzwerk der Oststeiermark - organisiert durch die Plattform Styria Vitalis - an. Unter dem Motto "Gesunde Gemeinden bewegen seit 30 Jahren" lud Bad Blumau zum bewegten Regionaltreffen.
Ausgehend von der Keiki Farm in Bierbaum brachen die rund 20 Teilnehmer aus den oststeirischen Gemeinden auf zum 5 km-Rundwanderweg um die 1.000-jährige Eiche. Vize-Bürgermeister Sigi Flechl erzählte als Verantwortlicher des Teams "Oachenstoak" und als Waldpädagoge die Geschichte zu Bad Blumaus Wahrzeichen. Mit dabei waren unter anderem Vertreter aus Gleisdorf, Ilztal, Sinabelkirchen, Unterlamm, Fürstenfeld und Bad Blumau. "Ziel ist das regionsübergreifende Netzwerken und der Austausch unter den Mitgliedsgemeinden", betonte Gerlinde Malli, Bereichsleiterin der Gemeinden von Styria Vitalis.
Zurück auf der Keiki-Farm versorgten die Inhaber Kerstin Teubl und Wolfgang Seidl mit veganem Kartoffelgulasch und Fladenbrot aus dem Steinofen.

Infos:

- 83 Mitglieder umfasst das Netzwerk der Gesunden Gemeinden Oststeiermark derzeit.
- Gemeinden: Bad Blumau, Albersdorf-Prebuch, Ebersdorf, Fladnitz an der Teichalm, Fürstenfeld, Gleisdorf, Gutenberg-Stenzengreith, Hartl, Ilz, Ilztal, Kaindorf, Morantsch, Sinabelkirchen, Thannhausen, Vorau und Weiz.
- Aufgaben: unterstützen ihre Bewohnerinnen durch Gestaltung gesunder Lebensbesindgungen und Umsetzung gesunden Lebensstils.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.