11.04.2018, 14:35 Uhr

S 7: Erste Vorbereitunsgarbeiten für die Fürstenfelder Schnellstraße gestartet

Erste "Vorzeichen" für den Baustart der geplanten S7 sind bereits auf der A2 Höhe Riegersdorf ersichtlich.

Spurenwechsel und 80er-Beschränkung: Am künftigen Knoten Riegersdorf arbeitet man an ersten Baumaßnahmen.

RIEGERSDORF. Pendlern von Hartberg Richtung Graz werden sie wahrscheinlich bereits aufgefallen sein: die Fahrbahnverengung und Geschwindigkeitsbegrenzungen von 100 bzw 80km/h auf der A2 Südautobahn zwischen Bad Waltersdorf und Ilz auf Höhe Riegersdorf.
Laut Asfinag wird dort gerade bis Ende Juni an ersten Baumaßnahmen für die geplante Fürstenfelder Schnellstraße S7 und den künftigen Knoten Riegersdorf gearbeitet. Der Knoten wird künftig die neue Anschlussstelle der S 7 an die A2 darstellen.
Die Baumaßnahmen seien Instandsetzungen im Bereich des Mittelstreifens als Vorbereitung für den Knoten, wo ab Sommer 2019 dann die Brückenpfeiler für die Überführungen über die A2 errichtet werden sollen. Diese sollen dann künftig die An- und Abfahrten von der S 7 auf die A 2 darstellen, informierte Asfinag-Presseprecher Walter Mocnik gegenüber der WOCHE. Die Geschwindigkeitbegrenzungen und temporären Maßnahmen zur Verkehrsregulierung auf einer Strecke von 1.000 Meter werden noch bis Juni aufrechterhalten. Verkehrsbehinderungen bzw. -verzögerungen werde es jedoch keine geben, so Mocnik.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.