23.01.2018, 14:05 Uhr

Orientierer auf der Joglland Loipe

Ursula Kadan (l.) und Gernot Kerschbaumer (4. v. r.) waren mit dem OL-Team zum Konditionstraining auf der Jogllandloipe. (Foto: KK)

Österreichs Orientierungslaufteam absolvierte auf der Jogllandloipe in St. Jakob ein Wintertraining.

Beim Ausdauer Wintertraining der österreichischen Top-Orientierungsläufer waren auch Ursula Kadan und Gernot Kerschbaumer dabei. „In den Wintermonaten heißt es immer Trainieren, Trainieren, Trainieren. Bei den super Bedingungen auf der Jogllandloipe schindet man sich aber gerne. Das Wintertraining läuft voll nach Plan“, zeigten sich Kadan und Kerschbaumer zufrieden. Abwechslung ins Training brachte der Grazer Crosslauf rund ums Universitätssportzentrum Rosenhain. Kerschbaumer (TSV Hartberg) wurde hinter dem Neuseeländer Tim Robertson (LTV Köflach) bester Österreicher. Nach einer weiteren Woche mit dem Heeressportteam in St. Jakob im Walde ging es für Kerschbaumer mit OL-Techniktraining in Südschweden weiter: „Man mag es zwar kaum glauben, aber an der Küste im Süden Schwedens, gibt es meist weniger Schnee als in Österreich. Für OL-Training im Winter ist dies ideal.“ So richtig los geht die Wettkampfsaison  für Österreichs Orientierer im April.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.