22.09.2014, 07:59 Uhr

Spreitzhofer knackte die Schallmauer

Alfred Spreitzhofer knackte die Schallmauer von zehn Stunden. (Foto: KK)
Seit acht Jahren ist Alfred Spreitzhofer aus St. Jakob im Walde als Triathlet im Einsatz. Beim Triathlon in Podersdorf gelang es ihm erstmals über die klassische Ironman-Distanz mit 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42 km Laufen die Schallmauer von zehn Stunden zu unterbieten. Mit 9:47,55 Stunden gelang ihm das diesmal ganz eindrucksvoll. „Als Triathlet kann man einmal oder maximal zweimal pro Jahr über die Ironman-Distanz gehen, da bleiben dann nicht viele Chancen für so eine Zeit. Diesmal hat von der persönlichen Form bis zur Witterung alles gepasst und ich konnte mir diesen Traum erfüllen“, freute sich Spreitzhofer berechtigt. Diese Leistung ergab beim größten Triathlon Event Österreichs in Podersdorf in der Klasse 45+ Rang sieben unter 400 Startern seiner Klasse, gesamt erreichte er damit den ausgezeichneten 36. Platz. Um eine solche Leistung zu erbringen, trainiert Spreitzhofer wöchentlich etwa 15 Stunden. Beim Graz Marathon am 12, Oktober möchte er die Saison mit einem Top-Ergebnis ausklingen lassen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.