Weltpremiere im Oktober in Innsbruck
„Otto Neururer"-Film – bereits erfolgreich und preisgekrönt bei Filmfestivals

„Otto Neururer – Hoffnungsvolle Finsternis“: Lucas Zolgar (als Otto Neururer) und Antonio Wannek (als SS-Mann Martin Sommer)
3Bilder
  • „Otto Neururer – Hoffnungsvolle Finsternis“: Lucas Zolgar (als Otto Neururer) und Antonio Wannek (als SS-Mann Martin Sommer)
  • Foto: AVG Filmproduktion/Eileen
  • hochgeladen von Georg Herrmann

Der Tiroler Film "Otto Neururer" wird beim Internationalen Film Festival Innsbruck am Donnerstag 30. Mai, um 12 Uhr im Leokino Saal 1 gezeigt

INNSBRUCK (dibk). Mittlerweile ist der Film „Otto Neururer – Hoffnungsvolle Finsternis“ der Tiroler Filmemacher Hermann Weiskopf (Regie) und Peter Mair (Drehbuch) erfolgreich und preisgekrönt bei internationalen Filmfestivals gezeigt worden. Jetzt folgt ein Heimspiel: Noch vor der Weltpremiere des Streifens am 4. Oktober in Innsbruck haben Interessierte die Möglichkeit, sich „Otto Neururer“ am kommenden Donnerstag, 30. Mai, um 12 Uhr im Leokino Saal 1, Anichstraße 36, im Rahmen des Internationalen Film Festivals Innsbruck 2019 anzusehen.

Ottfried Fischer als besonderer Gast mit dabei

Besonders Fans des beliebten Schauspielers und Kabarettisten Ottfried Fischer sollten sich den Termin am Donnerstag nicht entgehen lassen: Ottfried Fischer ist nicht nur in einer Hauptrolle im Film, bei dem er übrigens erstmalig auch als Koproduzent auftritt, zu sehen, sondern er wird bei der Vorführung beim Filmfestival auch live dabei sein und anschließend an die Vorführung für das Publikumsgespräch zur Verfügung stehen.

Filmemacher gespannt auf die Reaktionen

Die Tiroler Filmemacher Hermann Weiskopf und Peter Mair erwarten ebenso mit Spannung die Reaktionen des heimischen Publikum: „Wir sind noch ganz eingenommen von den Eindrücken, die der Film bei internationalen Film Festivals etwa in den USA und in Spanien bei uns hinterlassen hat, aber besonders wichtig ist uns natürlich die Resonanz hier, in Tirol, bei unseren Nachbarn und Freunden, und wo Otto Neururer ja auch gewirkt hat.“
Regisseur und Drehbuchautor stehen ebenso nach der Vorführung für Fragen und Gespräch dem Publikum zur Verfügung. Weitere SchauspielerInnen des Films wie Jasmin Mairhofer, Lucas Zolgar, Heinz Fitz werden ebenso dabei sein, wie Teammitglieder, die hinter der Kamera mitgewirkt haben.

Der Film

36 Stunden dauert im Mai 1940 der qualvolle Todeskampf des katholischen Priesters Otto Neururer im KZ Buchenwald. Jahrzehnte später macht sich Heinz Fitz, ein alternder Schauspieler, mit der jugendlichen Straftäterin Sofia und dem an Parkinson erkrankten Pfarrer Anton auf die Suche nach den Spuren des seligen Priesters Otto Neururer. Heinz unternimmt die Reise durch Otto Neururers Leben, um wieder beten zu können. Und um die Scham über die Schuld des Vaters, der als eingefleischter Nazi Schreckliches angerichtet hat, in sich zu heilen und inneren Frieden zu finden. Otto Neururer wurde im Jahr 1996 von Papst Johannes Paul II. seliggesprochen.

Weitere Informationen zumFilm finden Sie hier.

Autor:

Georg Herrmann aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.