Gedanken
Tausende Ein-Centstücke sollen zum Nachdenken anregen

EPHEMERE in der Spitalskirche
8Bilder

Mit Beginn der Adventzeit wird in der Spitalskirche – die Kirche im Herzen der Stadt - das Lichtkunstwerk EPHEMERE der deutschen Künstlerin Julia Bornefeld gezeigt. Die multimedial arbeitende Künstlerin bringt während der Advent- und Weihnachtszeit durch das Objekt Licht in die Spitalskirche und inspiriert die BesucherInnen im Besonderen über die Verwendung und Wertigkeit des Geldes nachzudenken.

INNSBRUCK. EPHEMERE ist zusammengesetzt aus tausenden Ein-Centstücken. Das Objekt erinnert auf den ersten Blick an den Glanz und die Größe der Kronleuchter des Artdeco der Jahrhundertwende, auf den zweiten Blick sind die kupferfarben schillernden Centmünzen eine Anspielung auf die Flüchtigkeit des Geldes, sowie auf den Plan der europäischen Banken zukünftigen die Ein- und Zwei-Centmünzen abzuschaffen.

Leitwort im Advent

Die "Kirche im Herzen der Stadt" ist für Kirchenrektor Jakob Bürgler auch ein wichtiger Kommunikationsort zwischen Glaube und Kultur. Dem Leitwort im Advent folgend "Da wo Dein Schatz ist, ist auch Dein Herz" soll die Kunstintervention EPHEMERE zum Nachdenken nachdenken anregen.

Die Künstlerin

Julia Bornefeld wurde 1963 in Kiel in Deutschland geboren. Die Künstlerin studierte Malerei an der Fachhochschule für Gestaltung in Kiel und absolvierte anschließend ein Gasstudium an der Accademia delle Belle Arti di Venezia bei Emilio Vedova und an der Akademija Likovna Umjetnost, in Ljubljana. Jetzt arbeitet sie in Berlin und lebt und arbeitet in Bruneck in Italien. EPHEMERE wird bis zum Dienstag, 6. Jänner 2020 in der Spitalskirche ausgestellt sein.

Weitere Beiträge aus der Reihe Gedanken finden Sie hier

Autor:

Georg Herrmann aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.