Ausstellung
In Memoriam C.C. Haider

In Erinnerung an Christian C. Haider
25Bilder
  • In Erinnerung an Christian C. Haider
  • Foto: Fotos: privat
  • hochgeladen von Georg Herrmann

Christian C. Haider war ein Innsbrucker Unikat. Seine Liebe zur Malerei hat er in vielen kleinen und großen Projekten ausgelebt. Ein kleiner Teil seines Schaffens ist derzeit in der IN-N art gallery in der Herzog-Friedrich-Straße 3 bis 8. November zu sehen.

Werke von Christian C. Haider sind derzeit in der IN-N art gallery in der Innsbrucker Altstadt zu sehen. Isolde Schack (li.) und Galeriehausherr Christian Pramstaller.
  • Werke von Christian C. Haider sind derzeit in der IN-N art gallery in der Innsbrucker Altstadt zu sehen. Isolde Schack (li.) und Galeriehausherr Christian Pramstaller.
  • Foto: Fotos: privat
  • hochgeladen von Georg Herrmann

Der Künstler

Christian C Haider's Leben manifestiert sich in unzähligen seiner Werke, Projekte und Visionen. Er stand auf der Sonnenseite dieses Lebens, stets mit dem Privileg, das tun, was er wollte, sich immer ausschließlich seiner Leidenschaft widmend . Was sich u. a. auch in der Reanimierung des Tiroler Kunstvereins vor fast zwei Jahren widerspiegelte, dem er als Obmann mit der vollen Überzeugung, dass die Zeit für diese Initiative reif gewesen sei, vorgestanden hatte. Seine Prioritäten lagen darin,
vermehrt die Kooperation mit der Wirtschaft zu suchen, Veranstaltungen und Performances zu organisieren und die Zusammenarbeit mit der Jugend zu forcieren.

Sein Lebenslauf

Seit Absolvierung der HTL Kunsthandwerk und Malerei und seiner ersten Ausstellung im Alter von 17 Jahren lebte er von der Kunst - mal besser, mal etwas bescheidener, aber nie seinen Weg verlierend. Nie für den Lebensunterhalt kellnernd, sondern immer durch Ausstellungen sein Brot verdienend. Die Kunstwelt stand ihm offen und er nützte diese Freiheit seit jungen Jahren. Lebte in Athen und Spanien, lernte viel bei seiner zweieinhalbjährigen Reise durch Asien und im Anschluss daran in knapp drei Jahren Florida. Hier, wo er mit internationalen Spitzenmalern zusammentreffen konnte, sollte sein künstlerisches Herz bleiben, welches ihn viele Jahre für einige Monate rund um die Weihnachtszeit immer wieder dorthin zurückkehren ließ. An Tirol wiederum schätzte er die funktionierende Infrastruktur, die in Amerika fehlt, sowie die Zusammenarbeit mit ambitionierten und professionellen Handwerkern.

Weitere Nachrichten aus Innsbruck finden Sie hier.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen