Euregio: Gemeinsam Herausforderung des demographischen Wandels meistern

Bei der heutigen Tagung „Demographischer Wandel in der Europaregion“ im Landhaus in Innsbruck: (v.l.) LR Johannes Tratter, LRin Martha Stocker und Riccardo Salomone (Arbeitsmarktverwaltung Trentino) setzen auf arbeitsmarktpolitische Vernetzung.
  • Bei der heutigen Tagung „Demographischer Wandel in der Europaregion“ im Landhaus in Innsbruck: (v.l.) LR Johannes Tratter, LRin Martha Stocker und Riccardo Salomone (Arbeitsmarktverwaltung Trentino) setzen auf arbeitsmarktpolitische Vernetzung.
  • Foto: Land Tirol
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Expertinnen und Experten aus Tirol, Südtirol und dem Trentino diskutieren, ob der Umbruch im Arbeitsmarkt eine Chance für junge Menschen birgt. Im Zusammenhang mit dem demographischen Wandel erläutern die Teilnehmer die Herausforderungen und möglichen Chancen der Zukunft. 

Fachliche Vernetzung

Die Euregio Länder setzen bei der Bewältigung der demographischen Probleme auf eine fachliche Vernetzung. Gastgeber LR Johannes Tratter, Südtiroler Ressortkollegin LRin Martha Stocker und der Trentiner Landesrat Alessandro Olivi (vor Ort vertreten durch Professore Riccardo Salomone) sind sich einig, dass die Zusammenarbeit innerhalb der Euregio viel bewerkstelligen kann. Schon seit 2016 wurde eine Intensivierung der gemeinsamen arbeitsmarktpolitischen Zusammenarbeit beschlossen. 
Arbeitslandesrat Johannes Tratter erläutert zu den Ergebnissen der Tagung: "Wir gewinnen konkrete Erkenntnisse über Angebot und Nachfrage und können entsprechend zielgerichtet in die Ausbildung investieren. Die laufende Fachkräfteoffensive forciert Qualifizierung und duale Ausbildung als wichtige Wettbewerbsvorteile für junge Menschen und die Sicherung des wirtschaftlichen Standorts.“

Mehr News aus Tirol: Nachrichten aus Tirol

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen