20.10.2016, 11:41 Uhr

Sicher Klettern - Tour 2016

Sicherungsfehler sind beim Sportklettern die häufigste Unfallursache. Zwischen 23. September und 2. Dezember 2016 gastiert die "Sicher Klettern"-Tour des Alpenvereins in den österreichischen Kletterhallen (Foto: Alpenverein / Elias Holzknecht)

Der Österreichische Alpenverein ist wieder auf Tour - unter dem Motto Sicher Klettern soll das Sportklettern in Österreichs Kletterhallen sicherer gemacht werden.

TIROL. Beim Klettern ist die Unfallursache Nummer eins menschliches Versagen - auch in den Kletterhallen. Das Ziel des Österreichischen Alpvenvereins (ÖAV) ist die Vermeidung dieser Unfälle. Aus diesem Grund tourt der ÖAV mit seiner Initiative "Sicher Klettern" durch ganz Österreich.

Inhalt der Sicher Klettern-Tour

Häufige Ursachen für Unfälle beim Klettern sind: Unachtsamkeit, ungenügende Beherrschung des Sicherungsgeräts, Geringschätzung der Risiken und Blackouts. Hier setzt das Team des ÖAV an. Sporttrainer und Bergführer aus dem Bundeslehrteam des Alpenvereins helfen individuelle Sicherungstechnik beim Sportklettern zu verbessern und die elementaren Sicherheitsstandards zu üben. Für die Workshops steht ein 60 kg schwerer Dummy zur Verfügung.

    Die Tour-Inhalte:
  • Materialtest: Gerätetest, SicherSichern – Check, Verschiedene Sicherungsgeräte ausprobieren, Sturz halten am Sturzsimulator
  • Workshop: Richtiges Partnersichern, Sturztraining, Partnercheck
  • Safety Coaching: Alle Besucher der Kletterhalle bekommen ein Feedback zu ihrer persönlichen Sicherungstechnik.

Die Workshops sind kostenlos!

Diese Sicherheitsinitiative des Alpenvereins findet nun schon zum zweiten Mal statt. Schon beim ersten Mal war das Interesse sehr groß, daher sollte man sich möglichst rasch zu den kostenlosen Workshops anmelden. "Mit der Aktion ‚Sicher Klettern‘ haben wir auf jeden Fall einen Nerv getroffen und ich bin überzeugt, dass sich dadurch bereits einige Unfälle vermeiden ließen“, so Markus Schwaiger, Sportkletterexperte des Alpenvereins. Im Rahmen der aktuellen Sicher Klettern-Tour können sich Kletterer eine kostenlose Auffrischung gönnen und in sicherem Umfeld ihre Sicherungskünste erproben. Die Erfahrung zeigt, dass die häufigsten Unfallursachen Sicherungsfehler oder Unaufmerksamkeit der Seilpartner sind. Häufig wissen die Kletterer nicht, wie sie mit ihren Sicherungsgeräten im Ernstfall umgehen müssen.

Die Termine in Tirol

  • 04.11. - St. Anton (ArlRock)
  • 05.11. - Ehrwald (EhrWALLd)
  • 10.11. - Telfs (Bergstation)
  • 11.11. - Matrei (Basecamp)
  • 12.11. - Innsbruck (Tivoli)
  • 16.11. - Wörgl (Kletterhalle)
  • 17.11. - Kitzbühel (Kletterkitz)

Anmeldung und weitere Informationen

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.alpenverein.at/sicherklettern

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.