17.09.2014, 12:54 Uhr

JVP-LO Dominik Schrott: „Junge Familien und junge Mütter müssen endlich entlastet werden“

Ziehen an einem Strang: BM Sebastian Kurz und LO Dominik Schrott für eine rasche Steuerreform zur Entlastung junger Familien.
Volle Unterstützung aus Tirol für die Forderungen von JVP-Bundesobmann BM Sebastian Kurz zur Steuerreform in Bezug auf junge Familien.

Für JVP-Landesobmann Dominik Schrott ist klar: „Die Steuerreform muss eine Entlastung für junge Familien bringen. Alle Bestrebungen dazu sind zu begrüßen.“ Die Junge Volkspartei Tirol steht voll hinter dem Vorstoß von Bundesobmann Sebastian Kurz für Maßnahmen, um Jungen die Gründung einer Familie und den Aufbau einer Existenz zu erleichtern. „Junge müssen dabei bestmöglich unterstützt werden“, so Schrott, der eine rasche Umsetzung der längst überfälligen Steuerreform im Interesse der Jugend einfordert.

Bereits im April konnte die Junge Volkspartei Tirol gemeinsam mit Familienministerin Sophie Karmasin Antworten auf die Herausforderungen im Alltag junger Mütter und Familien präsentieren. „Bestmögliche Rahmenbedingungen für Kinder und Familien, Flexibilität bei der Kinderbetreuung, familienfreundliche Arbeitsbedingungen, Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen und eine stärkere Wertschätzung von Familien in unserer Gesellschaft sind dabei gemeinsame familienpolitische Ziele“, so LO Dominik Schrott abschließend.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.