13.04.2017, 14:50 Uhr

Innsbruck Tourismus präsentiert sich neu

Innsbruck Tourismus on Tour: Geschäftsführerin Karin Seiler-Lall und Vorstand Karl Gostner informieren die Kernleistungsträger des Tourismusverbandes an drei Terminen über die neue Strategie, Marketingschwerpunkte und neue Themen wie die attraktive Gästekarte oder die Bike City. (Foto: Innsbruck Tourismus)

Im vergangenen Jahr hat sich der Tourismusverband Innsbruck neu strukturiert. Die Marke „Innsbruck“ wird weiter gestärkt, das Denken in Regionen wird vom Denken in Themen abgelöst – im Fokus aller Überlegungen stehen künftig mehr die Wünsche und Bedürfnisse der Gäste. Um den über 1000 Vermietern und Kernleistungsträgern die neue Strategie, aber auch Marketingschwerpunkte und kommende Veranstaltungen vorzustellen, lud bzw. lädt der Tourismusverband Innsbruck zu Informationsveranstaltungen.

INNSBRUCK. „Innsbruck hat sich in den vergangenen Jahren als alpin-urbanes Sehnsuchtsziel gut positioniert. Angesichts des verstärkten globalen Wettbewerbs, neuer Konkurrenz und der zunehmenden Kurzfristigkeit von Reiseentscheidungen müssen wir unsere Strategie und Mittel fokussieren, um die touristische Wertschöpfung langfristig zu sichern“ – so beschrieben Vorstand Karl Gostner und Geschäftsführerin Karin Seiler-Lall im Rahmen der Vollversammlung im vergangenen Dezember den Weg, den Innsbruck Tourismus mit der Strategie 2022 einschlagen wird. Die wichtigste Voraussetzung für den künftigen Erfolg ist die Einbindung aller Leistungsträger in den Prozess. Mit Präsentationen und Workshops zu einzelnen Schwerpunkten wie zum Beispiel der Bike City Innsbruck oder der neuen verbandsweiten Welcome Card setzten die Verantwortlichen hier bereits erfolgreiche Schritte.

Vermieter werden eingeladen

Mit den Informationsveranstaltungen, die im April bzw. Mai die wichtigsten Themen den Kernleistungsträgern näherbringen, wird dieser Weg fortgesetzt.
„Wir laden alle unsere Vermieter und wichtigen Stakeholder ein, sich aus erster Hand über die neue Strategie, unsere Marketingschwerpunkte und neue Themen wie die attraktive Gästekarte oder die Bike City zu informieren. Auch die neuen Regionalleiter stellen sich als „erste Ansprechpartner“ für ihre Vermieter vor“, so Karin-Seiler Lall.
Bei der ersten Präsentation in Kematen nahmen rund 70 Unternehmer die Gelegenheit wahr sich so auf die Sommersaison vorzubereiten. Die Geschäftsführung nutzte das Treffen und zeigte den Vermietern aus erster Hand das erst im April verabschiedete neue Kommunikationsdesign von Innsbruck Tourismus – Innsbruck unlimited -, mit dem die Vermarktung des ganzheitlichen Themenfokus im Verband umgesetzt und beworben werden wird. (PA Innsbruck Tourismus)


Termine

. Mittwoch, 26.04.2017, Greenvieh Mieming, 17:00 - 19:00
. Donnerstag, 11.05.2017, Villa Blanka Innsbruck, 17:00 - 19:00
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.