Tiroler Steinwildzählung
5.585 Stück Steinwild in Tirol, null im Bezirk Kitzbühel

Die Steinwild-Population in Tirol wächst.
2Bilder
  • Die Steinwild-Population in Tirol wächst.
  • Foto: E. Zauser
  • hochgeladen von Klaus Kogler

Die landesweite Tiroler Steinwildzählung ist abgeschlossen; Jäger waren im Sommer unterwegs, um die Tiroler Kolonien zu zählen.
TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Mehrere 100 Tiroler Jäger waren  unterwegs und haben im Rahmen der landesweiten Tiroler Steinwildzählung den König der Alpen erfasst. Mit einem erfreulichen Resultat: 5.585 Stück Steinwild wurden gezählt (Mindestbestandzahl, Anm. d. Red.).

1953 startete die Steinwild-Wiederansiedlung in Tirol. Nun, 67 Jahre später, ist die Steinwild-Population auf über 5.000 Stück angewachsen. „Trotz einiger Rückschläge, vor allem in Form von Krankheitszügen der Räude und Gamsblindheit, wurde das Ziel großflächig erreicht. Ein Blick zurück auf die Zählergebnisse aus den Jahren 2015 und 2010 zeigt deutlich, dass die Bestände weiter steigen“, berichtet Peter Stecher, Steinwildreferent des Tiroler Jägerverbandes. Derzeit gibt es 20 "Kolonien" in sieben Bezirken. Führend ist Landeck mit 2.183 Tieren.

Räude dezimierte Bestände

„Leider gibt es immer wieder Steinwildkolonien, welche unter dem Auftreten der Räude leiden, dort kann es regional zu massiven Ausfällen kommen“, so Landesjägermeister Anton Larcher. Das betraf auch den Bezirk Kitzbühel massiv. Am Großen Rettenstein (Kirchberg) ist die gesamte Steinwild-Population verschwunden. 2010 waren noch 63 Tiere erfasst worden, 2015 noch sechs Tiere.

Die Steinwild-Population in Tirol wächst.
Die Steinwild-Population in Tirol wächst.
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen