09.09.2016, 13:49 Uhr

Fertigbauverband-Chef räumt mit Mythen auf

Viele Fertighausanbieter legen bei ihren Produkten großen Wert auf Individualität und adaptieren Kataloghäuser nach Kundenwunsch. (Foto: Davinci Haus)

Fertighäuser haben einen Ruf, der laut dem Präsidenten des Europäischen Fertigbauverbandes, Josef Gruber, längst nicht mehr der Realität entspricht und startet eine Aufklärungsoffensive.

ÖSTERREICH. Fertighausmythen halten sich hartnäckig, wie Fertighausberater berichten. Der Präsident des Europäischen Fertigbauverbandes, Josef Gruber, will mit diesen Mythen nun aufräumen. So stimme es nicht, dass Fertighäuser von der Stange seien. Inzwischen werde die große Mehrheit individuell geplant. Entgegen der landläufigen Meinung seien Fertighäuser heute auch keine hellhörigen Pappendeckelhäuser mehr. "Das war früher zwar der Fall, aber mit neuen Technologien und Materialien wurde dieses Problem gelöst", so Gruber.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.