28.10.2016, 09:09 Uhr

Österreichs Gesundheitsreferenten tagten in der Steiermark

Österreichs Gesundheitsallianz: Maurice Androsch, Josef Pühringer, Christopher Drexler, Christian Stöckl, Sonja Wehsely, Johanna Mikl-Leitner, Beate Prettner, Norbert Darabos, Christian Bernhard, Bernhard Tilg (Foto: Hutter)

Unter dem Vorsitz von des steirischen Landesrats Christopher Drexler trafen sich die Politiker im Landhaus.

Hauptthema dieser Konferenz war einmal mehr das Krankenanstalten-Arbeitszeitgesetz, das für die Länder nicht nur eine enorme finanzielle Mehrbelastung darstellt, sondern auch eine erhebliche Herausforderung bei der Besetzung der erforderlichen Dienstposten ab dem Jahr 2021 nach Auslaufen des sogenannten Opting-out.
Der Bund wurde daher aufgefordert, einerseits eine rasche Novellierung des Krankenanstalten-Arbeitsgesetzes durchzuführen und andererseits entlang der Beschlüsse der Finanzreferentenkonferenz die finanzielle Mehrbelastung der Länder auszugleichen.
Im Wissen um die Problematik des evidenten Ärztemangels sagt Drexler: „Wenn wir ständig auf der Suche nach Ärzten sind und andererseits sehen, dass nach dem Aufnahmetest beispielsweise in Graz nur 300 Jugendliche mit dem Studium beginnen dürfen, so handelt es sich hierbei um ein Missverhältnis, welches es zu beseitigen gilt.“
Drexler abschließend: „Ich freue mich über die konstruktiven Beratungen und insbesondere über die länder- und fraktionsübergreifende Einigkeit in diesen für die Bevölkerung so wichtigen Fragen. Es war eine produktive Sitzung mit guten Ergebnissen“, so Drexler abschließend.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.