20.10.2016, 11:01 Uhr

Formel 1-Zirkus trifft auf AT&S Technologie

Wo sich sonst Formel 1 Wagen spannende Rennen liefern, präsentierte AT&S die neuesten Entwicklungen in der Elektronik- und Leiterplattenindustrie für die Bereiche Automotive- Industrie- und Medizintechnik. (Foto: AT&S)
Das 13. AT&S Technologieforum war ein voller Erfolg. Die restlos ausgebuchte Veranstaltung brachte am 18. und 19. Oktober rund 150 Entwickler und Kunden aus ganz Europa zum Red Bull Ring nach Spielberg, um sich von AT&S Experten über die neuesten Technologien in der Leiterplattenproduktion zu informieren.
Wo sich sonst Formel 1 Wagen spannende Rennen liefern, präsentierte AT&S die neuesten Entwicklungen in der Elektronik- und Leiterplattenindustrie für die Bereiche Automotive- Industrie- und Medizintechnik. Welche Leiterplatten braucht das selbstfahrende Fahrzeug in Zukunft, wie kann Industrie 4.0 mit AT&S Leiterplatten gestaltet werden, welche digitalen Helfer am und im Körper werden mit immer noch kleineren und leistungsfähigeren Leiterplatten möglich? Diese und noch mehr Fragen und mögliche Lösungen von AT&S wurden im Rahmen von Vorträgen und Diskussionen behandelt.

Intensiver Dialog

AT&S Vorstandsvorsitzender Andreas Gerstenmayer zur Bedeutung dieser Veranstaltung: „Das AT&S Technologieforum ist eine kleine Leistungsschau unserer Kompetenzen und ermöglicht es uns, die individuellen Anforderungen und Problemstellungen unserer Kunden noch besser zu verstehen, um die besten Lösungen zu bieten. Das ist die Voraussetzung, dass wir auch in Zukunft weltweit eine führende Rolle spielen und langfristig profitabel wachsen.“
COO Heinz Moitzi ergänzte: „Diese Art des Dialoges, wie wir ihn mit unseren Kunden im Rahmen des Technologieforums pflegen, ist der Schlüssel für langfristige Kundenbeziehungen: nicht nur kurzfristige Anforderungen erfüllen, sondern gemeinsam über den bekannten Horizont hinaus blicken. Auch das ist Teil des Erfolges von AT&S. Schließlich begleiten wir viele unserer Kunden in Europa bereits seit mehr als 20 Jahren auf dieser rasanten Technologie-Entwicklung und wir lernen gegenseitig voneinander.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.