21.10.2014, 14:10 Uhr

Wettersturz: Gefahr bei Aufenthalt im Wald

(Foto: Sabrina Rieser)

Die Landesforstdirektion warnt davor, im Lauf der heutigen Nacht den Wald zu betreten, im Wald zu Parken oder durch den Wald zu fahren.

In der Nacht von heute, Dienstag auf Mittwoch gibt es einen Wettersturz. Mit Schneefall bis auf ca. 1.000 Meter und heftigem Sturm bis 100 km/h ist zu rechnen.
Die Landesforstdirektion warnt eindringlich vor dem Betreten des Waldes: „Abgetrennte Äste fallen in der Regel mit der spitzen Bruchstelle voraus und können tödliche Verletzungen verursachen. Außerdem können Bäume umstürzen“, erklärt Landesforstdirektor Josef Fuchs. Es wird auch davon abgeraten, in dieser Zeit im Wald zu parken oder mit dem Auto zu fahren.

Seitens der Landesforstdirektion wurden alle Vorkehrungen getroffen, um allfällige Schäden so schnell wir möglich zu beseitigen und Folgeschäden zu verhindern. „Die Waldaufseher sind informiert. Sie werden sich sobald wie möglich vor Ort ein Bild über die Lage machen. Dadurch können wir Gefahrenquellen wie etwa herabhängende Äste bei Spazierwegen oder Verklausungen von Bächen rasch beheben“, so Fuchs.

Zu erhöhter Vorsicht werden auf die VerkehrsteilnehmerInnen aufgerufen. In der Nacht auf Mittwoch wird Schnee bis etwa 1.000 Meter fallen. Am Mittwochnachmittag ist ab Höhenlagen von 800 bis 1.000 Metern mit einer geschlossenen Schneedecke zu rechnen. Durch den stürmischen Wind kommt es zu starken Schneeverfrachtungen.

Schwerpunkte sind alle hochgelegenen Täler Nordtirols und speziell die Nordweststaulagen vom Außerfern bis zum Seefelder Plateau, die neuralgischen Passstraßen am Brenner und in Nauders, das gesamt östliche Unterland und die Nordseite des Felbertauern bis zum Portal Süd.
www.zamg.ac.at/wetter/warnung/tirol/
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentareausblenden
59.393
Caro Guttner aus Spittal | 21.10.2014 | 14:46   Melden
3.770
Bianca Jenewein aus Hall-Rum | 21.10.2014 | 14:49   Melden
59.393
Caro Guttner aus Spittal | 21.10.2014 | 15:05   Melden
5.492
Gerhard Heising aus Stubai-Wipptal | 21.10.2014 | 22:01   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.