Budget beschlossen
4,1 Millionen Euro fließen in Schönwieser Schulumbau

Der Schulumbau in Schönwies soll bis Sommer 2020 fertiggestellt werden
4Bilder
  • Der Schulumbau in Schönwies soll bis Sommer 2020 fertiggestellt werden
  • Foto: Othmar Kolp
  • hochgeladen von Othmar Kolp

SCHÖNWIES (otko). Pünktlich zum Schulbeginn im September sollen Umbau und Sanierung der VS Schönwies fertig sein.

Budget einstimmig beschlossen

Der Voranschlag 2020 sieht in Schönwies ein Budget von rund 6,93 Millionen Euro vor. Die Steuern, Gebühren und sonstigen Entgelte wurden ab 1. Jänner 2020 um 1,23 Prozent (Index) erhöht. Sowohl der Voranschlag als auch die Gebührenanpassung wurden vom Gemeinderat einstimmig angenommen.
"Der größte Brocken und das bestimmende Projekt im heurigen Jahr ist der Umbau bzw. die Sanierung der Volksschule. Im Haushaltsplan 2020 sind dafür 2,7 Mio. Euro vorgesehen", erläutert Bgm. Willi Fink. Die Fertigstellung ist für Ende Juni/Anfang Juli geplant. Ab Herbst soll die Schule vom bisherigen Ausweichquartier im Gemeindesaal wieder in die sanierten Räumlichkeiten zurückkehren. Danach wird der Saal wieder als öffentlicher Raum zurückgebaut. "Derzeit liegen wir recht gut im Plan und wir haben bereits eine Million Euro verbaut", so der Dorfchef.
Für die Sanierung und den Ausbau des in die Jahre gekommenen Schulgebäudes sind insgesamt 4,1 Mio. Euro budgetiert, wobei 1,5 Mio. Euro an Förderungen fließen. "Die großen Ausschreibungen sind jetzt fertig, wobei sich die Schule aber verteuert hat. Der Start war ein wenig holprig. Wir sind nun aber auf einem guten Weg", betont Fink. Beim Turnsaalbau, der nur eineinhalb Meter aus dem Boden ragt, gab es Schwierigkeiten mit dem Grundwasser. "Auch mit dem Bundesdenkmalamt konnten wir im Laufe des Jahres 2019 eine Lösung finden, da wir bei der Klassengröße von 60 Quadratmetern bereits am Limit waren. Das bisherige Stiegenhaus im Inneren wurde abgerissen und es wird ein neuer Zugangsbereich geschaffen", erläutert Fink.

Herausforderung Großprojekte

Weitere größere Investitionen sind der Umbau des Zentralamtes im Gemeindehaus (70.000 Euro) und die Sanierung der Straße Richtung Kronburg (400.000 Euro, wobei es 200.000 Euro an Förderung gibt). Auch die Straßensanierung (100.000 Euro) und der LWL-Ausbau wird fortgesetzt.
"Zudem wird das Projekt des lang ersehnten neuen Einsatzzentrums weiter vorangetrieben. Hier begleitet uns die Gemnova. Die erste Ausschreibungsphase erfolgt 2021. Das Raumprogramm steht und es gilt nun die Kosten zu ermitteln und die Finanzierung aufzustellen. Auch in Sachen Hochwasserschutz, wo mehrere Gemeinden dabei sind, wissen wir noch nicht wie es weiter geht", gibt der Bürgermeister einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen. Auch steht noch die Erweiterung des Seniorenzentrums Zams-Schönwies am Horizont. "Ein möglicher Baubeginn ist hier 2022/23, wobei es aber noch viele Sitzungen braucht. Natürlich wirken sich solche Großprojekte auf den Schuldenstand aus. Wir sind aber nicht hochgradig verschuldet. Trotzdem müssen wir uns aber nach der Decke strecken."

Wohnraum wird geschaffen

Bis Ende August soll auch das neue örtliche Raumordnungskonzept fertiggestellt werden, das im Frühjahr im Rahmen einer Gemeindeversammlung vorgestellt wird. Auch in Sachen Wohnbau geschieht einiges. Am Konrad-Areal wurde das bestehende Gebäude abgerissen und das Wohnprojekt der Neuen Heimat Tirol soll im Frühjahr/Sommer starten. "Die Unterlagen sind bereits alle da. Es fehlt nur noch die Bauverhandlung", so Fink. Im Bereich Höfle ist zudem ein weiteres Projekt eines Bauträgers mit 16 Eigentumswohnungen vorgesehen.

Mehr News aus dem Bezirk Landeck: Nachrichten Bezirk Landeck

Autor:

Othmar Kolp aus Landeck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.