Brand in Leibnitz: Polizisten zufällig vor Ort

Aus bisher unbekannter Ursache brach Dienstagmittag, 30. Jänner 2018, in einem Einfamilienhaus in Leibnitz ein Brand aus. Verletzt wurde niemand.
Gegen 10:50 Uhr nahm eine 77-jährige Bewohnerin Brandgeruch wahr und verließ mit einer 87-jährigen Bewohnerin das Einfamilienhaus. Zufällig vorbeikommende Polizisten brachten sie rechtzeitig aus dem Gefahrenbereich, wodurch diese unverletzt blieben. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren Lebring, Lang, Wildon und Schönberg löschten den Brand.
Durch den Brand entstand am Wohnhaus erheblicher Sachschaden in bisher unbekannter Höhe.
Die Brandursachenermittlung erfolgt durch Beamte des Landeskriminalamtes Steiermark.

Die Brandursache wurde geklärt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen