Heimschuh
Schön wohnen am Schutzengelberg

Der ehemalige Pfarrhof in Heimschuh erstrahlt in neuem Glanz. In zwei Wohnhäusern wurden zwölf Wohnungen geschaffen.
5Bilder
  • Der ehemalige Pfarrhof in Heimschuh erstrahlt in neuem Glanz. In zwei Wohnhäusern wurden zwölf Wohnungen geschaffen.
  • Foto: Waltraud Fischer
  • hochgeladen von Waltraud Fischer

Am 1. Juli sind 12 geförderte Mietwohnungen am Schutzengelberg 15 und 17 in Heimschuh bezugsfertig.

HEIMSCHUH. Kirchen wurden seit jeher an besonderen Kraftplätzen gebaut, und so dürfen sich auch die künftigen Bewohner der zwölf neuen geförderten Mietwohnungen am Schutzengelberg 15 und 17 in Heimschuh auf besonderes Wohnflair freuen. In einer Bauzeit von nur einem Jahr wurde dem alten, ehrwürdigen Pfarrhof neues Leben eingehaucht und sechs Wohneinheiten geschaffen. Hinzu kam ein weiteres Wohnhaus mit sechs Wohneinheiten, das sich ebenso harmonisch in die Landschaft einfügt. So stehen künftig in bester, ruhiger Lage zwölf Mietwohnungen mit Wohnnutzflächen zwischen 40 und 70 Quadratmeter zur Verfügung. „Unser Ziel war es, qualitativ hochwertigen Wohnraum für Familien sowie für Singles zu schaffen“, freuen sich die Bauherren Josef Pichler und Sigrid Filzmoser über das gelungene Gesamtwerk.

Hervorragende Infrastruktur

Die Infrastruktur hier am Schutzengelberg ist hervorragend. Kinderkrippe, Kindergarten und Volksschule sind nur 100 Meter vom Wohnobjekt entfernt. Darüber hinaus finden die Bewohner der Naturparkgemeinde Heimschuh im Ort alles vor, was zum täglichen Leben (von Supermarkt, Bäckerei/Konditorei und Tankstelle bis hin zu Arzt, Bank und Freizeiteinrichtungen) benötigt wird. Die beiden Wohnhäuser am Schutzengelberg wurden in Massivbauweise mit einem Ziegeldach errichtet. Die lichtdurchfluteten, freundlichen Räume sind mit einem Eichenparkettboden und großformatigen Fliesen in Bädern und Toiletten ausgestattet.
Alle Wohnungen verfügen über moderne Einbauküchen mit sämtlichen Geräten, und die Badezimmer sind sogar möbliert mit Waschtischunterschrank, Spiegelschrank und Sprossenheizkörper. Bewegungsmelder in den Vorräumen bieten zusätzlichen Komfort und Sicherheit.
Die Beheizung erfolgt durch eine neue Fernwärme. Alle Wohnungen verfügen über einen Balkon, eine Terrasse oder sogar einen privaten Gartenanteil. Ebenso verfügt jede Wohnung über ein eigenes Kellerabteil sowie einen Carport-Stellplatz.

Dank an Professionisten

Die Revitalisierung des alten Pfarrhofs und der Bau der Mietwohnungen wurden vom Land Steiermark gefördert. Besonderes Herzstück bildet die alte Eingangstür des Pfarrhofs, die liebevoll restauriert und erhalten wurde. „Großer Dank gilt den am Bau beteiligten – allesamt heimischen – Professionisten für die hervorragende Ausführung der Arbeiten. Weiters möchten wir uns bei den Nachbarn für das Verständnis während der Bauzeit bedanken“, betonen die Bauherren Josef Pichler und Sigrid Filzmoser. Die Wohnungen werden am 1. Juli 2020 an die künftigen Mieter übergeben. Nähere Informationen über die letzten beiden freien Wohnungen (ohne Maklerprovision, ohne Vertragserrichtungskosten!) erhalten Interessierte bei Sigrid Filzmoser unter Tel. 0676/329 22 18.

Sigrid Filzmoser und Josef Pichler heißen die neuen Mieter herzlich am Schutzengelberg willkommen.
  • Sigrid Filzmoser und Josef Pichler heißen die neuen Mieter herzlich am Schutzengelberg willkommen.
  • Foto: Waltraud Fischer
  • hochgeladen von Waltraud Fischer

Am Bau beteiligte Professionisten

Bergmann Maschinenputz GmbH – Innen- & Außenputz
Nahwärme Posch
Holzbau Watz
Kindermann – Installationen
Planfenster Süd – Fenster, Türen, Sonnenschutz
Genussraum – Einrichtung
Köppl & Posch – Baufirma
Zengerer Planung – Bauplanung
Loder Karl – Trockenbau

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen