Spiel der Woche - powered by Sport Überbacher
Lebring mit Remis gegen Leoben

90Bilder

Der SV Lebring kommt am Freitagabend zu Hause gegen den DSV Leoben nicht über ein 1:1 hinaus. Leoben setzt damit die gute Spätform weiter fort und holte sieben Punkte aus den letzten drei Partien. Damit lebt weiter die Chance auf den Klassenerhalt.

Rinner bringt Gäste in Führung

Nach dem Auswärtssieg in Bad Radkersburg wollte der SV Lebring zu Hause gegen den nächsten Tabellennachzügler nachlegen, die Hoffnung auf den dritten Tabellenplatz im Fernduell mit Fürstenfeld sollte Flügel verleihen. Die Gassmann-Schützlinge starteten auch engagiert in die Partie, mit gepflegtem Offensivfußball wurde vor allem über die Seite gut aufgebaut. Immer wieder gelang es mit Querpässen von der Seite in den Strafraum für Gefahr zu sorgen. Einmal wurde auch gejubelt, doch das vermeintliche 1:0 durch Wallner zählte aufgrund einer Abseitsstellung nicht. Weiters scheiterten Gsellmann und zweimal Wallner aus aussichtsreicher Position. Auf der anderen Seite agierte Leoben immer wieder mit weiten Bällen und war auch bei Standards gefährlich. Wie auch in der 36. Minute, als Bernhard Rinner nach einer Freistoßflanke zum 0:1 einnetzte. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Kabine zum Pausentee.

Kapitän gleicht aus

Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie intensiver, Schiedsrichter Andreas Kollegger war nun mehr gefordert die 22 Akteure am Feld im Zaum zu halten. Leoben verteidigte sich geschickt und schaffte es mit vollem Einsatz lange die Führung zu halten, zwanzig Minuten vor dem Ende durfte Lebring dann aber doch jubeln. Kapitän Daniel Krempl traf zum viel umjubelten 1:1 Ausgleich. Zu mehr sollte es aber nicht mehr reichen, Lebring musste sich mit einem Punkt zufrieden geben. Traditionsklub Leoben setzt damit seine beeindruckende Serie zum Saisonschluss fort, sieben Punkte aus drei Spielen geben Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt.

SV Lebring – DSV Leoben 1:1 (0:1)
Torfolge: 0:1 Rinner (36.), 1:1 Krempl (75.)

Aufstellungen:
SV Lebring: Krenn, Hofmann-Wellenhof, Greistorfer, Hiden (Schnaderbeck), Krempl, Teuschler, Schöpf, Wallner, Gruber, Gsellmann, Fischer
DSV Leoben: Petrovcic, Rinner, Pagger, Hubmann, Tomic, Heinemann, Schranz, Giermair, Waldhuber (Horvat 64.), Damis, Petkov

Autor:

Martin Löscher aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.