18.09.2014, 11:12 Uhr

Maribor erleben

Marburg (Slowenien): Innenstadt | Wer kann von sich selber behaupten, schon mal in Maribor gewesen zu sein? Eigentlich ist es ja die Untere Steiermark (Štajerska). Viele Menschen wissen gar nicht, wie viele verschiedene Unternehmungsmöglichkeiten es dort gibt. Ich fahre fast jedes Wochenende nach Maribor, und ja ich hab mir auch einen Freundeskreis dort aufgebaut, was einiges erleichtert. Aber sehen wir es mal so, ein Familienausflug scheitert meistens daran, weil man sich keine Vignette kaufen möchte. Braucht man aber nicht. Man kann ganz normal über die Bundesstraße nach Maribor fahren. Man kann sich die Altstadt ansehen, am Lent einen guten Kaffee trinken, oder sich einfach in eines der vielen Restaurants setzen. Das Lentfest kennt normal jeder, aber das es fast 2 Wochen dauert, weiß eigentlich keiner.
Ich selber möchte nicht mehr in Gralla fortgehen, da es eigentlich jedes Wochenende das gleich ist. Aber in Maribor kann man sich das Nachtleben selber gestalten. Wenn jemand gerne auf Konzerte geht, kein Problem. Es finden ständig Konzerte an verschiedenen Plätzen statt. Möchte man den Abend gemütlich beginnen, dann ist ein gutes Abendessen mit Konzert im unterem Teil des Restaurants genau das richtige. Oder in der Poštna ulica einen guten Cocktail trinken (inkl. Dj, Konzerte, unsw.) Wer mag Jazz?Im Jazz Club Satchmo kann man auch unter der Woche guten Jazz hören. Ob Rock, House, Balkan Musik, Spanische Musik, Rap man kann dort alles haben.
Viele Junge Leute fragen mich immerzu, warum ich immer nach Maribor fahre. Meine Antwort darauf: die Leute, das Flair (man fühlt sich Zeitweise wie im Urlaub), die Preise, und die Abwechslung.
Macht euch doch selber mal ein Bild von Maribor, ihr werdet sehen, es war eine Reise wert!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.