13.11.2016, 17:39 Uhr

Auzapft is!

Den „Pock“-Bier-Anstich, zu dem die Öffentliche Bibliothek & Spielothek St. Veit am Vogau erstmals einlud, feierte man etwas anders als gewohnt.

Und jene die glauben, Bibliothekare wissen nicht, wie man „Pock“ richtig schreibt, wurde gleich zu Beginn erklärt, dass sich dieser Veranstaltungsname nicht vom Bier sondern vom Namen der heimischen Brauerei Georg Pock aus Pichla ableitet.
Neben den 9 zur verkostenden Biersorten von den regionalen Brauereien Georg Pock, Flamberger und Hengist Kulturbier gab es auch gutes zu hören. Die aus St. Stefan ob Stainz stammende Autorin Ingeborg Wölkart und Nichte des ehemaligen St. Veiter Pfarrer Franz Hartbauer, las aus ihren Werken. Mit ihren Geschichten und Gedichten, die oftmals dem Alltagsleben entnommen sind, brachte sie das Publikum zum Lachen und manchmal auch zum Staunen. Auf Grund ihrer vielfachen Besuche und Urlauben bei ihrem Onkel Pfarrer Franz Hartbauer, ist sie schon seit ihrer Kinder- und Jugendzeit sehr mit St. Veit am Vogau verbunden.
Ihr musikalisches Können stellten auch sechs Jungmusiker der Erzherzog-Johann-Trachtenkapelle St. Veit am Vogau mit zwei Beiträgen unter Beweis.
„Wir spüln ols wos uns gfolt“ lautet die Devise der Blechpriegl-Musi, fünf Musikanten aus der Steiermark, die mit ihrer steirischen Musik für hervorragende Unterhaltung sorgten.
Neben dem Bier verwöhnte das Bibliotheksteam die zahlreich erschienenen Gäste am 12. November 2016 auch mit Weißwürsten, Leberkäse, Wildselchwürstel und Junker.

Mehr Fotos unter: http://www.st-veit-suedsteiermark.gv.at/Aktuelles....
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.