20.11.2017, 08:02 Uhr

Die Polizei verhinderte in Leibnitz Schlimmeres

(Foto: KK)

Eine 19-Jährige und ihr 20 Jahre alter Partner stehen im Verdacht, Sonntagabend, 19. November 2017, mehrere Personen grundlos attackiert zu haben. Weiters gingen sie auf einschreitende Polizisten los.

Das alkoholisierte Paar aus dem Bezirk Leibnitz ging nach dem Ende einer Veranstaltung gegen 19:15 Uhr im Marenzipark wahllos auf mehrere Passanten los. Beim Eintreffen der Polizei waren die beiden gerade dabei, sich gegenseitig zu bekämpfen. Beim Versuch die beiden zu trennen, ging das Paar mit gezielten Schlägen und Tritten auf die Polizisten los. Das heftig tobende Paar wurde schlussendlich festgenommen. Im Verwahrungsraum der Polizei Leibnitz tobten die beiden Festgenommenen weiter und konnten vorerst nicht beruhigt werden.

Die Polizisten stellten bei der 19-Jährigen Suchtgiftutensilien und Spuren von Suchtgift sicher. Ein durchgeführter Alkotest verlief bei beiden Personen positiv. Die 19-Jährige wurde aufgrund ihres tobenden Verhaltens in ein Grazer Spital eingeliefert und wird angezeigt. Ihr 20-Jähriger Begleiter wird ebenfalls wegen Körperverletzung und Widerstandes gegen die Staatsgewalt an die Staatsanwaltschaft Graz angezeigt. Die einschreitenden Polizisten blieben unverletzt. Ein männlicher Passant wurde durch den Angriff des Paares verletzt. Weitere Personen dürften ärztliche Hilfe in Anspruch genommen haben. Über deren Verletzungsgrad ist noch nichts bekannt, die Erhebungen werden fortgesetzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.