28.10.2016, 07:30 Uhr

Grenzerfahrungen der besonderen Art

(Foto: KK)
Noch tief sitzen die Bilder im Kopf, die sich im Vorjahr um diese Zeit an der Grenze in Spielfeld abgespielt haben – und auch wenn die Menschenströme zurzeit eingedämmt sind, sind wir mit der Thematik in Gedanken so stark verankert wie niemals zuvor.
Aus einem völlig anderen Blickwinkel – nämlich abseits von schrecklichen Bildern und der Auseinandersetzung zwischen Helfern und Hetzkampagnen gegen "Gutmenschen" – wurde das Thema Grenze im Rahmen der Grenzlandwanderung "Willkommen in der Europaschutzzone" aufgezeigt. Ja, wir leben an der Grenze und sind mit der Grenze aufgewachsen und selbst durch das "Seitentürl an der Grenze" wird sich nichts an diesem Umstand ändern. Der "steirische herbst" hat durch die hochkarätige Veranstaltung den Teilnehmern Grenzerfahrungen der ganz besonderen Art ermöglicht. Danke dafür!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.