12.02.2018, 08:30 Uhr

Neues in St. Veit in der Südsteiermark

Ehrung für Manfred Tatzl (2. v. l.) v. l. n. r.: Gerhard Rohrer, Wilfried Perner, Johann Neubauer und Harald Schögler. (Foto: Barbic)

Bei seinem „Jahrestreffen, um zu danken und zu informieren“, ließ ÖVP-Bürgermeister Gerhard Rohrer sein erstes Amtsjahr Revue passieren, jedoch auch mit Ausblick auf künftige Vorhaben.

„Ich mach´s gern!“, und meinte damit sein Bürgermeisteramt, das er nach dem Rücktritt seines Vorgängers Manfred Tatzl übernommen hatte. Eingeladen hatte er dazu Ehrenringträger, vormalige und aktive Amtsinhaber, wie auch die Pfarrer Wolfgang Koschat und Robert Strohmaier. – Rückblickend erinnerte er u. a. an die Sternwanderung mit 500 Teilnehmern, und die heuer auch wieder am 26. Oktober mit Zielpunkt St. Nikolai ob Draßling erfolgen werde. – Neu ist etwa, dass das Bauamt wieder im Gemeindeamtshaus in St. Veit an gesiedelt wurde, die Bürgerservicestellen verbleiben aber in St. Nikolai und Weinburg, um „perfekte Hilfestellung zu bieten“. In St. Veit wird eine neue eingruppige Kinderkrippe errichtet – ein Aufbau auf dem Bauhofgebäude. „Noch heuer im Herbst erfolgt die Eröffnung“, so der Gemeindechef. Kinderbetreuung sei heute ein „elementares Thema“, weil sich die Arbeitswelt verändert habe. – Neu gebaut werde in St. Nikolai die Veranstaltungshalle, und in St. Veit werde das Gemeindeamtshaus für notwendige Büroräume erweitert. Die FF Siebing brauche ein neues Rüsthaus. Hier will man dabei auch das Sängerheim einbinden. Überhaupt legt der Bürgermeister Wert auf die Kernraumentwicklung in allen drei Ortschaften, wobei bei der Planung die Bevölkerung eingebunden werde. In Sachen Wirtschaft sei man auf „geplanter und gezielter“ Suche nach Unternehmen, die „qualitätsvolle Arbeitsplätze bieten“.
Seitens der Wagendorfer Feuerwehr nützte man die Feierstunde, um Altbürgermeister Manfred Tatzl für dessen Verdienste um die Wehr besonders zu danken. So überreichten ihm HBI Johann Neubauer und OBI Wilfried Perner die Urkunde zur Ernennung zum Ehrenmitglied. Bürgermeister Rohrer und SPÖ-Vizebürgermeister Harald Schögler gratulierten dazu herzlich.​
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.