01.10.2014, 00:00 Uhr

ÖVPler verlässt die Stadtpartei

GR Maged Mansi versteht die Vorgehensweise von Vizebgm. Karlheinz Hödl nicht.

Maged Mansi verkündete einen Tag nach der Gemeinderatssitzung seinen Austritt aus der Stadtpartei.

Für viele kam das Mail überraschend: Einen Tag nach der jüngsten Gemeinderatssitzung teilte Maged Mansi Bgm. Helmut Leitenberger und sämtlichen Gemeinderäten mit, dass er ab sofort als freier Gemeinderat seine Funktion im Leibnitzer Gemeinderat ausüben werde. Mansi war mehr als zehn Jahre Mitglied der ÖVP-Stadtpartei und seit zwei Jahren im Gemeinderat vertreten. Einen bitteren Nachgeschmack kann sich der gebürtige Ägypter, der seit 19 Jahren in Leibnitz arbeitet und lebt, nicht verkneifen. "Obwohl ich von Minister Sebastian Kurz für die Integration im Bezirk Leibnitz beauftragt wurde, musste ich beim jüngsten ÖVP-Stadtparteitag feststellen, dass ich in keiner Funktion mehr aufscheine", erklärt Mansi seine Entscheidung, der bis dato die Funktion als Vorstandsmitglied inne hatte und vor zwei Jahren den "Integrationsverein Leibnitz" gründete.
Zu einem offenen Gespräch mit Vizebgm. Karlheinz Hödl kam es offenbar nicht, aber per Mail teilte dieser kurz und bündig mit: "Mit Bedauern nehme ich Deine Entscheidung zur Kenntnis, bedanke mich für die gute Zusammenarbeit sowie Deine außerordentliche Einsatzfreude in unserer Zusammenarbeit. Wünsche Dir für Deine weitere Zukunft alles Gute!"
Maged Mansi zeigt sich enttäuscht: "Ich arbeite sehr gerne für Leibnitz und was ich so höre, sind rassistische Gründe ausschlaggebend, warum ich aus dem Vorstand der Stadtpartei entfernt wurde. Was meine Integrationsarbeit angeht, hatte ich bis auf Obmann-Stv. Dino Kada und Schriftführerin Barbara Winkler von der ÖVP Null Unterstützung."
Vizebgm. Karlheinz Hödl versteht die Aufregung nicht: "Maged Mansi war in der Vergangenheit erweitertes Mitglied im Vorstand. Im Rahmen mehrerer Sitzungen, bei denen Mansi am Anfang auch dabei war, haben wir gemeinsam mit Kaindorf und Seggau eine Liste erarbeitet, die alle gleichermaßen berücksichtigt. So sind die erweiterten Mitglieder zum Teil ins Hintertreffen gekommen. Ich hätte es als sinnvoll erachtet, wenn Mansi zu mir gekommen wäre." Stichwort Integration: "Ich habe den Integrationsverein Leibnitz immer für gut empfunden", betont Hödl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.