10.11.2016, 12:22 Uhr

Trinkwasser wird in Leibnitz billiger

Stoßen mit Wasser an: Bgm. Helmut Leitenberger, GF Franz Krainer und Architekt Gerwin Kortschak.

Der Zubau ist bald fertig und der Trinkwasserpreis wird 2017 gesenkt.

Erfreuliche Nachrichten gab es seitens der Leibnitzerfeld Wasserversorgungs GmbH bei der Bürgermeister-Versammlung, die am Mittwoch Abend in Leibnitz über die Bühne ging. "Der Trinkwasserpreis für das kommende Jahr wird um 10 Cent je Kubikmeter (1.000 Liter) gesenkt. Mit 1. Jänner bekommen unsere Kunden 1.000 Liter Trinkwasser für 1,51 Euro und nicht wie bisher um 1,61 Euro (2016) brutto geliefert", betont Franz Krainer, Geschäftsführer der Leibnitzerfeld Wasserversorgungs GmbH (LFWV).
Diese kostendeckende Kalkulation beinhalte die Rücknahme des 2011 einführten Aufschlags der jährlichen Entschädigungsrückstellungen für das Schongebiet, das durch das Inkrafttreten des Grundwasserschutzprogramms aufgehoben wurde.
"Da nun auf die Rückstellungen verzichtet werden kann, konnte der Trinkwasserpreis gesenkt werden", steht Krainer zu seinem Wort. "Darüber hinaus erfolgt keine zusätzliche Kostenanpassung. Jeder Cent aus dem Wasserverkauf fließt zur Gänze in den Betrieb, die Instandhaltung und die Erneuerungen der öffentlichen Wasserversorgung", betont Bgm. Helmut Leitenberger.

Um- und Zubau bald fertig

In der Zielgerade befindet sich der Um- und Zubau des Betriebsstandortes der Leibitzerfeld Wasserversorung GmbH in der Wasserwerkstraße, der unter Aufrechterhaltung des laufenden Betriebes erfolgt. "Durch die Modernisierung wird das Kundenservice wesentlich verbessert", freut sich GF Krainer und dankt Architekt Gerwin Kortschak von Planconsort ZT GmbH für die harmonische Verschmelzung von Altbestand und Neubau. Das Hauptgebäude umfasst auf über 750m² die Büroräumlichkeiten, die Leitwarte und eine Werkstätte. Im Nebengebäude (über 450m²) befinden sich weitere Werkstätten, Garagen und das Lager. Die neuen Räumlichkeiten wurden bereits überwiegend bezogen und adaptiert. Neben diversen Abschlussarbeiten im Innenbereich wird bis Ende Dezember 2015 die Außenanlage fertiggestellt. "Damit sind wir für die Zukunft gerüstet", ist Bgm. Helmut Leitenberger froh.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.