29.09.2014, 11:46 Uhr

Vierter Kinderzehnkampf in Leibnitz

Bei schönem Spätherbstwetter ging der vierte Kinderzehnkampf in Leibnitz über die Bühne. Nur wenige Tage nachdem die Sportanlage in Leibnitz überflutet worden war, gelang es trotzdem das Freizeitzentrum Leibnitz wieder soweit herzustellen, dass eine Durchführung des Kinderzehnkampfes möglich war. Dies ist vor allem den Mitarbeitern des Wirtschaftshofes und Organisator Peter Holler zu verdanken.

65 Nachwuchstalente vor Ort

Insgesamt fanden 65 Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 15 Jahren den Weg nach Leibnitz um sich in sechs Gruppen in einem auf das jeweilige Alter angepassten Zehnkampf miteinander zu messen. Die ganztägige und fachkundige Betreuung übernahmen aktive Leichtathletinnen und Leichtathleten aus Graz, Leibnitz und Kapfenberg, die teilweise schon internationale Erfahrungen sammeln konnten. Viele dieser erfolgreichen Athletinnen und Athleten haben ihre Leichtathletik-Karriere vor einigen Jahren ebenfalls bei einem Kinderzehnkampf begonnen.

Sport und Spaß im Vordergrund

Im Vordergrund stand neben dem Wettkampf aber ein Tag voller Bewegung, Spannung und Spaß sowohl für die teilnehmenden Kinder als auch für die zahlreich mitgereisten Eltern.
Für alle Teilnehmer gab es neben dem Starter-Sackerl eine Lebkuchenmedaille und eine Urkunde. Für die drei Top-Platzierten gab es zudem sportliche Preise von Intersport.

Sieger fahren nach Linz

Die Besten dieses Zehnkampfes werden nun zum großen Österreich-Finale nach Linz eingeladen werden, um sich dort mit den Stärksten der andern Kinderzehnkämpfe aus Innsbruck, Gmunden und Radenthein zu messen.
Die Siegerinnen Nele Herbst, Marlene Diepold, Verena Hiden, Viktoria Willhuber und Katharina Urdl sowie die Sieger Andreas Zilke, Felipe Dießl, Stefan Huemer, Enzo Dießl, Sandro Maier und Marcel Herzog werden die Steiermark bestimmt gut vertreten.
Auf die Frage, ob es trotz leicht zurückgehender Teilnehmerzahlen zu einer fünften Auflage in Leibnitz kommen werde, meint Chef-Organisator Peter Holler: „Die Freude in den Augen der Kinder ist eine große Motivation, den Kinderzehnkampf auch im nächsten Jahr durchzuführen.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.