Werner Murgg und seine ,gläsernen Konten'

LAbg. Werner Murgg mit der Trofaiacher Vizebürgermeisterin Gabriele Leitenbauer.
  • LAbg. Werner Murgg mit der Trofaiacher Vizebürgermeisterin Gabriele Leitenbauer.
  • hochgeladen von Wolfgang Gaube

LEOBEN, GRAZ. Die steirischen KPÖ-Mandatare – Stadträtin Elke Kahr sowie die beiden Landtagsabgeordneten Claudia Klimt-Weithaler und Werner Murgg – haben für ihre Einkommen aus diesen Funktionen eine Obergrenze von 2.200 Euro netto gezogen. Darüber hinausgehenden Beträge fließen in einen Sozialfonds.
Steiermarkweit wurden 2015 insgesamt 123.800 Euro für Unterstützungen im Sozialbereich ausgegeben. Im Bezirk Leoben hat Werner Murgg in Summe 14.296 Euro für Menschen in Schwierigkeiten verwendet, 4.400 Euro davon gingen an den Sozialfonds der KPÖ Knittelfeld. Bei einem "Tag der offenen Konten" dokumentierte Murgg die Verwendung dieser Gelder: "Im vergangenen Jahr konnte ich 69 Personen unterstützen." Einen Großteil davon macht der Posten "Unterstützung für Miete und Betriebskosten" aus, nämlich 4.655 Euro. Der Bereich "Lebensbedarf, Gesundheit" schlägt sich mit 1.490 Euro zu Buche, 1.170 Euro wurden für Heizkostenzuschüsse und Stromrechnungen verwendet. Murgg: "Ich wünsche mir, dass auch andere Parteien unserem Beispiel folgen."

Autor:

Wolfgang Gaube aus Leoben

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.