11.04.2017, 11:23 Uhr

Bergkapelle Seegraben "erzählte" von alten Märchen

Die Bergkapelle Seegraben/Universtätsblasorchester der Montanuniversität Leoben entführte mit einem Kirchenkonzert musikalisch ins Reich der Sagen und Märchen. (Foto: KK)
LEOBEN. Mit mystischen und sagenhaften Klängen erfüllte die Bergkapelle Leoben-Seegraben, unter der bewährten Leitung von Kapellmeister Christian Riegler, die Stadtpfarrkirche St. Xaver.
Siegmund Andrascheks „Hänsel und Gretel“, beruhend auf den Melodien der gleichnamigen Oper von Engelbert Humperdinck, entführte die zahlreiche Zuhörerschaft in den Märchenwald zum Knusperhäuschen.
Nach einem produktiven gemeinsamen Probentag mit dem Komponisten Thomas Doss, interpretierten die MusikerInnen beeindruckend das berührende Schicksal von Schneewittchen in Doss' viersätziger Fantasie "Snow White".
In Thomas Doss' „Concerto Tricolore“ bewies der Klangkörper größtes Einfühlvermögen bei der Begleitung von Christian Riegler jun., der auf der Solo-Trompete und am Flügelhorn brillierte.
Mächtig und klanggewaltig endete das Kirchenkonzert der Bergkapelle Leoben-Seegraben/Universitätsblasorchester der Montanuniversität mit einem Ausflug in das Kräftereich des steirischen Komponisten Reinhard Summerer.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.