14.03.2017, 12:02 Uhr

Die bunten Herzen der Nicole S.

Bürgermeister Karl Fadinger, Nicole Sunitsch und Kulturreferent Markus Brunner (v.l.) bei der Ausstellungseröffnung im Gemeindeamt St. Michael. (Foto: KK)
ST. MICHAEL. Nicole Sunitsch beansprucht für sich keine Perfektion, sie führt in ihrem Blog die Bezeichnung „ Hobbymalerin und Hobbyautorin“. Ihr Motto „Ändere deine Einstellung, nicht die Menschen“ sagt vieles aus und trifft genau den persönlichen Punkt. Bodenständig und familiär, so sieht sich die talentierte Künstlerin. Und genauso war auch ihre erste erfolgreiche Ausstellung und Lesung im Gemeindeamt St. Michael angelegt. Beeindruckt fand Bürgermeister Karl Fadinger lobende Worte, für Kulturreferent Markus Brunner war es eine Bestätigung der eingeschlagenen Linie, jungen Künstlern einer öffentlichen Plattform bieten zu können. Die ausdrucksstarken Bilder sind noch bis Ende März im Gemeindeamt St. Michael zu sehen.

1979 in Judenburg geboren, folgte sie 2001 dem Ruf der Liebe, zog zu ihrem Mann Andreas nach St. Michael. Der berufliche Wechsel 2005 zur Justizwache, die spätere Ausbildung zur Freizeitgestalterin sollte ein Jahrzehnt später in ihrem Leben eine große Rolle spielen. 15 Jahre galt ihre Hingabe der Malerei, unzählige Bilder in Acryltechnik entstanden. Die Wandlung zum Schreiben, der Griff zu Feder und Papier, kam eher zufällig. Die Initialzündung entsprang einem Dank an die Bastelgruppe in der Justizanstalt Leoben im September 2015. Aus dieser Ansage entstand das erste offizielle Gedicht und später auch ein Song.

Interessiert, kreativ, humorvoll und charakterstark sind einige der selbstgenannten Wesenszüge der jungen Autorin, dazu gesellt sich eine greifbare impulsive Hektik. Die Gefühlswelt, Seele, Körper, Glaube, Hoffnung, Erfolg, Freiheit, Konkurrenzkampf, Trauer, Wut, eben das tägliche Leben in allen Facetten, saugt Nicole Sunitsch auf, bringt sie in eindrucksvoller Klarheit in ihren Gedichten zum Ausdruck.


Nicole Sunitsch, in ihrer Freizeit ehrenamtlich als Bewährungshelferin beim Verein „Neustart“ tätig, trägt ihr Herz am rechten Fleck. Während den Internet-Blog ihre Lieblingsblume, eine Orchidee in sattem pink-violett schmückt, verschönt ein Herz das erste, im September 2016 erschienene Buch: „Gedichte und Kurzgeschichten, die von Herzen kommen“. Den Traum vieler Menschen, einmal ein Buch zu schreiben, hat sie damit verwirklicht. Für Nicole Sunitsch ist das jedoch erst der Anfang. Ihre Schaffenskraft gleicht einer Lawine, für gleich drei weitere Bücher mit Gedichten und Zitaten sind die Erscheinungstermine fixiert: April, Juni und August mit blauem, grünem und gelbem Herzen versehen.

Peter Taurer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.