08.09.2014, 15:47 Uhr

Stadtpfarrkirche wurde verwüstet

LEOBEN. Vorerst unbekannte Täter verwüsteten am 2. September die Stadtpfarrkirche Leoben. Zwischen 14 Uhr und 16 Uhr wurde in der Stadtpfarrkirche Leoben das Inventar beschädigt und verunstaltet.
Es wurden Leintücher mit Drohungen beschriftet, Bilder, Kreuze und Kerzenständer aus der Verankerung gerissen und Elektroleitungen aus den Anschlüssen herausgerissen. Außerdem wurde der 300 Kilogramm schwere Altar verrückt. Nach umfangreichen Ermittlungen konnten Polizeibeamte der PI Erzherzog-Johann-Straße eine 22-jährige Obersteirerin aus dem Bezirk Leoben als Tatverdächtige ausforschen. Sie gab bei den Einvernahmen an, dass sie aus religiösen Motiven gehandelt hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.